Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Jetzt schießt Fernando Alonso gegen die Deutschen

...

Fernando Alonso will kein schlechter Verlierer sein

04.12.2012, 10:08 Uhr | t-online.de

Formel 1: Jetzt schießt Fernando Alonso gegen die Deutschen. Fernando Alonso während der Ferrari-Pressekonferenz in Valencia. (Quelle: dpa)

Fernando Alonso während der Ferrari-Pressekonferenz in Valencia. (Quelle: dpa)

Fernando Alonso stört sich weiterhin an Sebastian Vettels drittem Titelgewinn in der Formel 1. Weil er nicht als schlechter Verlierer gelten möchte, schießt er jetzt sogar gegen alle Deutschen: "Was die Deutschen sagen, interessiert mich nicht. Mich interessieren die Leute, die mich auf der Straße ansprechen und mich Gladiator oder Samurai nennen."

Außerhalb Deutschlands fühlt sich der zweimalige Weltmeister mehr geliebt: "Ich habe nur knapp meine dritte Weltmeisterschaft verpasst und bin als Fahrer und als Mensch gewachsen. Bevor ich zu Ferrari kam, hatten die Menschen eine mehr oder weniger gute Meinung von mir, aber jetzt habe ich eine andere Art von Respekt bemerkt."

Alonso rechtfertigt Ferrari-Tricks

Das Selbstvertrauen des Spaniers ist ungebrochen: "Obwohl ich nicht so viele Titel wie Fangio oder Schumacher habe, sehe ich mich selbst als einer der besten Formel 1 Fahrer." Man habe nur aufgrund des unterlegenen Autos während des Großteils des Jahres nicht mit den besten Teams mithalten können.

Währenddessen verteidigt der 31-Jährige auch weiterhin die Entscheidung von Ferrari, Vettels Überholmanöver gegen Vergne durch den Automobilverband FIA überprüfen zu lassen: "Es war richtig, dass wir eine Erklärung für das forderten, was Vettel getan hat, schon aus Respekt für unsere Fans." Ferrari hatte gehofft, Vettel ein Überholen unter gelber Flagge nachzuweisen um ihn nachträglich den WM-Titel entreißen zu können.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018