Sie sind hier: Home > Sport >

Hans-Joachim Stuck kritisiert Mercedes-Teamchef Ross Brawn scharf

...

Stuck kritisiert Mercedes-Teamchef Brawn scharf

16.12.2012, 11:46 Uhr | sid

Hans-Joachim Stuck kritisiert Mercedes-Teamchef Ross Brawn scharf. Hans Joachim Stuck findet deutliche Worte zur Mercedes-Misere in der Formel 1. (Quelle: imago/Pakusch)

Hans Joachim Stuck findet deutliche Worte zur Mercedes-Misere in der Formel 1. (Quelle: Pakusch/imago)

Hans-Joachim Stuck hat Mercedes-Teamchef Ross Brawn für die Misere des Stuttgarter Werksteams in der Formel 1 verantwortlich gemacht. "Die Misserfolge sind einzig Brawn anzulasten", sagte der Präsident des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB) dem "Focus". "Das Auto war einfach nicht schnell genug. Wie es geht, hat McLaren doch mit seinem Mercedes-Triebwerk eindrucksvoll bewiesen. Selbst ein kleines Team wie Force India hat mit den Mercedes-Motoren tolle Erfolge eingefahren", so der 61-Jährige.

Den scheidenden Motorsportchef Norbert Haug treffe keine Schuld, im Gegenteil: "Der Abgang von Norbert Haug ist ein riesiger Verlust für den Motorsport", sagte Stuck: "Er war doch schließlich nicht derjenige, der das Auto konstruiert hat und auch nicht derjenige, der die Schrauben am Wagen anzog. Das machte Brawn. Besser gesagt: Er hätte es machen müssen."

Ohne Haug keine Formel 1

Dem 60-jährigen Haug rechnet Stuck dagegen große Verdienste an, er habe jedoch als Steuermann den Kopf hinhalten müssen. "Ohne Haug wäre Mercedes nie in die Formel 1, nie in die DTM eingestiegen. Er war derjenige, der bei Mercedes nach Jahrzehnten den Motorsport wieder salonfähig gemacht hat', sagte Stuck.

Vor wenigen Tagen hatte Mercedes verkündet, dass der Vertrag mit Haug nach 22 Jahren in "gegenseitigem Einvernehmen" aufgelöst wird. Nach der Rückkehr in die Königsklasse war in den vergangenen drei Jahren statt des angestrebten WM-Titels nur ein Sieg durch Rosberg in diesem Jahr in China gelungen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Was soll Schumi nach seiner aktiven Formel-1-Karriere machen?

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018