Sie sind hier: Home > Sport >

Lorenz-Günther Köstner bangt um seine Zukunft beim VfL Wolfsburg

...

Lorenz-Günther Köstner hat noch Hoffnung

18.12.2012, 16:00 Uhr | sid

Spitzenklub gegen Kellerkind: Für Bayer Leverkusen geht es im Achtelfinale des DFB-Pokals um den Abschluss einer starken Hinrunde, für Lorenz-Günther Köstner womöglich um seine Zukunft als Trainer des VfL Wolfsburg.

Diesmal hatte Lorenz-Günther Köstner seine Gefühle im Griff. Drei Tage nach seiner emotionalen Rede, auf der er in deutlichen Worten eine Entscheidung über seine Zukunft gefordert hatte, blieben ähnliche Töne vor seinem womöglich letzten Auftritt als Trainer des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg aus. Einzig und alleine die Achtelfinalbegegnung im DFB-Pokal gegen Bayer Leverkusen sollte im Mittelpunkt stehen. Es gelang nur ansatzweise.

'Es sagt keiner, dass es das letzte Spiel ist', antwortete Köstner vor dem Spiel am Mittwoch (19.00 Uhr/Sky) auf die in den vergangenen Wochen wohl meistgestellte Frage: 'Aber letzte Spiele können auch die schönsten sein.' Noch hat der gebürtige Bayer Hoffnungen, dass er weitermachen darf. Doch möglicherweise hat er seine Chancen bereits am vergangenen Samstag verspielt.

Schon am Montag hatte sich Köstner von seinen Aussagen distanziert - nachdem es eine Aussprache mit Manager Klaus Allofs gegeben hatte. 'Ich habe übernommen, habe die Mannschaft vom letzten Tabellenplatz weggeholt - und wenn es jetzt nicht mehr reicht, dann muss man mir das ganz schnell sagen', hatte er erklärt. Am Dienstag wollte er davon nichts wissen. 'Da ist viel hineininterpretiert worden. Da waren Emotionen im Spiel, das war nicht so geplant', sagte Köstner Sky Sport News HD.

Mit seiner Bilanz sei er aber 'ein kleines Stück' zufrieden. 'Ich hätte gerne noch drei Punkte mehr, dann wäre alles richtig, alles gut', sagte Köstner. Nach dem achten Spieltag hatte er den VfL auf dem letzten Platz übernommen, mittlerweile haben die Niedersachsen als 15. sieben Punkte Vorsprung vor dem Relegationsplatz. Der Viertelfinaleinzug im 'Endspiel der Vorrunde' wäre ein zumindest halbwegs versöhnlicher Abschluss. 'Es war ein schwieriges halbes Jahr', sagte Manager Klaus Allofs, der eine klare Aussage zur Trainerfrage weiterhin vermeidet.

Ungeachtet der Personaldiskussionen sieht man die Wolfsburger als Favorit an. Obwohl die Leverkusener auf Platz zwei, die Niedersachsen auf dem 15. Platz liegen. 'Natürlich gehen wir mit Selbstbewusstsein in die Begegnung, aber wir erinnern uns noch daran, was das letzte Mal passiert ist', sagte Leverkusens Teamchef Sami Hyypiä mit Blick auf die 1:3-Niederlage im November: 'Aber der Pokal ist der kürzeste Weg in den internationalen Fußball. Jeder Verein will im Pokal weit kommen.'

Trotz der überraschend guten Hinrunde in der Liga mit 33 Punkten ist der Pokalwettbewerb keine Nebensache. 'Nur wenn wir dort eine Runde weiterkommen, ist es ein schönes Weihnachtsfest', sagte Hyypiä der Bild-Zeitung. Und Sportchef Rudi Völler ergänzte im Express: 'Wenn wir im DFB-Pokal eine Runde weiterkommen, wäre es die Krönung eines tollen Jahres.'

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018