Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1 droht Hitzeschlacht in Sepang

...

Mit Hemd aus dem Gefrierfach gegen die Hitze

21.03.2013, 12:50 Uhr | t-online.de, dpa

Formel 1 droht Hitzeschlacht in Sepang. Die Hitze in Malaysia macht auch Sebastian Vettel zu schaffen. (Quelle: dpa)

Die Hitze in Malaysia macht auch Sebastian Vettel zu schaffen. (Quelle: dpa)

Weltmeister Sebastian Vettel schwitzt - und auch WM-Rivale Fernando Alonso läuft das Wasser nur so runter. Dunkle Flecken bilden sich auf seinem ferrari-roten T-Shirt, unter der Sponsorenkappe klebt das Haar, die Klimaanlage ist chancenlos. Willkommen bei der Formel 1 in Malaysia, wo die Stars der Branche schon bei zehnminütigen PR-Terminen mächtig Schweiß vergießen. "Mach dir keinen Stress, du kannst der Hitze sowieso nicht entkommen", rät Vettel.

Die Szenerie bietet einen kleinen Vorgeschmack, was die Piloten am zweiten Grand-Prix-Wochenende der Saison erwartet. Tropische Hitze mit Temperaturen von über 30 Grad Celsius und extreme Luftfeuchtigkeit machen das Rennen vor den Toren von Kuala Lumpur zu einem der härtesten des Jahres. "Du hast null frische Luft", beschreibt Mercedes-Mann Nico Rosberg die Verhältnisse im Cockpit.

Viel trinken ist das oberste Gebot

Die großen Risiken heißen Flüssigkeitsmangel und Überhitzung. Bis zu vier Liter Flüssigkeit verlieren die Fahrer während des Rennens. Der feuerfeste Anzug, der Helm und der dem Körper eng angepasste Sitz treiben den Schweiß aus allen Poren. Viel trinken ist deshalb das oberste Gebot. "So fünf bis sechs Liter", sagt Neuling Giedo van der Garde - und fügt schmunzelnd hinzu: "Da muss man ziemlich viel pinkeln."

Doch wer nicht genug trinkt, bekommt erst recht ein Problem. Wenn der Wasserhaushalt in Unordnung gerät und der Körper überhitzt, leiden Konzentration, Koordination und Reaktion. Das kann sich im Vollgas-Kreisverkehr niemand erlauben.

Hülkenberg spielt Tennis in der prallen Mittagssonne

Wasser trinken allein aber genügt nicht. Elektrolytgetränke sollen den Verlust von Salz und Mineralstoffen ausgleichen. So mancher Fahrer setzt deshalb auf spezielle Cocktails mit Kalium, Magnesium und Kohlehydraten.

Zudem versuchen sich die Piloten, in der kurzen Zeit nach der Ankunft aus Australien auf schnellstem Wege zu akklimatisieren. "Ich spiele ein, zwei Stunden Tennis in der prallen Sonne", verrät Sauber-Neuzugang Nico Hülkenberg. Landsmann Rosberg meidet klimatisierte Räume und hält sich möglichst viel im Freien auf, um sich an die Bedingungen zu gewöhnen.

Jedes Grad zählt

Kurz vor dem Start hat dann jeder seinen eigenen Trick, um sich noch etwas Kühlung vor der knapp zweistündigen Fahrt durch die Tropensauna zu verschaffen. Trockeneis in den Handschuhen und Kühlwesten helfen für ein paar Minuten. Hülkenberg lässt ein nasses Hemd im Gefrierschrank vereisen und zieht es kurz vor der Abfahrt an. Jedes Grad zählt.

Das Rennen wird dann zur Grenzerfahrung, zum Extremtest für die Fitness. Kurze Abkühlung verspricht nur der tropische Regenschauer, der ziemlich zuverlässig am späten Nachmittag hereinbricht. Dann wird der Sepang International Circuit zum Dampfbad. Ansonsten aber brennt buchstäblich der Asphalt - und die Piloten merken das hautnah. "Ich spüre mit meinem Hintern den Boden", sagt Silberpfeil-Fahrer Rosberg. Keine angenehme Erfahrung bei einer Streckentemperatur von bis zu 50 Grad.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018