Sie sind hier: Home > Sport >

Freiburg - Gladbach: Bald-Borusse Kruse erzielt Doppelpack für Freiburg

...

Bald-Borusse Kruse erzielt Doppelpack für Freiburg

30.03.2013, 17:38 Uhr | dpa

Freiburg - Gladbach: Bald-Borusse Kruse erzielt Doppelpack für Freiburg. Hannovers Jan Rosenthal kommt noch vor Gladbachs Alvaro Dominguez an den Ball. (Quelle: dpa)

Hannovers Jan Rosenthal kommt noch vor Gladbachs Alvaro Dominguez an den Ball. (Quelle: dpa)

Ausgerechnet Max Kruse hat mit einem Doppelpack seinen mutmaßlichen neuen Arbeitgeber Borussia Mönchengladbach fast im Alleingang besiegt. Dank der Saisontreffer sieben und acht von Kruse zum 2:0 (0:0)-Erfolg überholte der zuletzt viermal sieglose SC Freiburg den Konkurrenten um einen Europa-League-Platz in der Tabelle. Die Freiburger verdienten sich die drei Punkte aufgrund einer engagierten Leistung.

SC-Trainer Christian Streich hatte auf die Torflut mit drei Umstellungen gegenüber dem Spiel in Dortmund reagiert. Mensur Mujdza und Fallou Diagne rückten in die Viererkette, außerdem brachte der frisch gewählte Trainer des Jahres Jan Rosenthal.

Arango nicht dabei

Johannes Flum und Marco Terrazzino mussten sich gedulden, Christian Günter stand nicht im Aufgebot. Lucien Favre musste auf den spät vom der Länderspieleinsatz für Venezuela zurückgekehrten Juan Arango verzichten, stattdessen kehrte Kapitän Filip Daems in die Startformation zurück und verteidigte links hinten.

Wenig Torszenen

Beide Mannschaften sind bekannt für ihre gute Organisation in allen Mannschaftsteilen und frühem Stören des gegnerischen Spielaufbaus. Entsprechend eng waren die Räume im Mittelfeld, Torszenen blieben Mangelware. Die wenigen, zumindest in Ansätzen guten Möglichkeiten hatten die engagierteren und dominanteren Gastgeber, namentlich der ebenfalls von einigen Bundesligisten umworbene Daniel Caligiuri. Doch mit seinen drei harmlosen Schüssen zwischen der 8. und der 30. Minute konnte er weder die Spielervermittler in Verzückung bringen noch Borussen-Torhüter Marc-André ter Stegen in Schwierigkeiten.

ter Stegen verhindert Freiburgs Führung

Sein ganzes Können musste der Nationalkeeper vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw erst zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff demonstrieren. Jan Rosenthal, der zur Frankfurter Eintracht wechseln wird und der ebenfalls schon bessere Vorstellungen gezeigt hatte, kam in Höhe der Strafraumlinie zum Schuss. Seinen Vollspannstoß entschärfte ter Stegen mit einer famosen Flugeinlage. Dass der Treffer aufgrund einer Abseitsstellung allerdings nicht gezählt hätte, passte ins Bild einer Halbzeit ohne Höhepunkte.

Herrmann ans Aluminium

Auch nach der Pause änderte sich am Geschehen zunächst wenig. Freiburg hatte mehr Ballbesitz, die Gladbacher hofften auf Konter. Ein überraschender Gegenstoß hätte dann in der 53. Minute fast die Führung für die Gäste ergeben. Nach einem Pass von Oscar Wendt in die Tiefe überspurtete Patrick Herrmann Diagne, sein Schuss aus spitzem Winkel landete aber an der Latte. Acht Minuten später bot sich Caligiuri die Chance zur Führung, doch sein Schuss wurde von Tony Jantschke vor der Linie geklärt.

In der 69. Minute sahen sich die Freiburger für ihre unermüdliche Bemühungen belohnt. Kruse sorgte für die Führung der Breisgauer, als er einen Sololauf mit einem platzierten Linksschuss zum 1:0 beendete. "Den Kruse, den habt ihr nicht verdient", sangen die Freiburger Fans. Kruse, der in der Nachspielzeit den zweiten Treffer erzielte, soll in der kommenden Woche einen Vertrag bei den Mönchengladbachern unterschreiben.

27. Spieltag

VfB Stuttgart

-

Borussia Dortmund

1:2

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

Borussia Mönchengladbach

2:0

zum Spielbericht

Fortuna Düsseldorf

-

Bayer Leverkusen

1:4

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Hannover 96

0:2

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

SV Werder Bremen

1:1

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

TSG 1899 Hoffenheim

3:0

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

Hamburger SV

9:2

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

1. FC Nürnberg

2:2

zum Spielbericht

SpVgg Greuther Fürth

-

Eintracht Frankfurt

2:3

zum Spielbericht

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018