Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Oscar Pistorius ist beim Olympia-Jubiläum in London unerwünscht

...

Jubiläums-Wettkampf ohne Pistorius

17.04.2013, 09:41 Uhr | sid

Oscar Pistorius ist beim Olympia-Jubiläum in London unerwünscht. Oscar Pistorius wird seine Laufkarriere wahrscheinlich nicht wieder aufnehmen. (Quelle: dpa)

Oscar Pistorius wird seine Laufkarriere wahrscheinlich nicht wieder aufnehmen. (Quelle: dpa)

Der unter Mordverdacht stehende Paralympics-Gewinner Oscar Pistorius ist von den Veranstaltern eines Jubliäums-Wettkampfes anlässlich der Einjahres-Feierlichkeiten der Olympischen Spiele in London zur unerwünschten Person erklärt worden. Bei der dreitägigen Leichtathletik-Veranstaltung (26. bis 28. Juli) stehen am Schlusstag die Behindertensportler im Fokus.

"Ich möchte nicht, dass der Wettkampf zu einem Medienzirkus wird", sagte der Chef des britischen Leichtathletik-Verbandes, Ed Warner, der BBC: "Sein Kommen würde jeden anderen Sportler in den Schatten stellen." Es gehe nicht um Schuld oder Unschuld, sondern wie man mit einer Person umgehe, die in einer schwierigen moralischen Lage stecke.

Auf Kaution freigelassen

Der als "Blade Runner" bekannte Sprinter steht unter der Anklage, seine Freundin Reeva Steenkamp ermordet zu haben. Der sechsmalige Paralympics-Champion hatte erklärt, er habe sie versehentlich erschossen, weil er sie für einen Einbrecher gehalten habe.

Gegen eine Zahlung von einer Million Rand (ca. 85.000 Euro) ist Pistorius freigelassen worden. Seit Ende März darf der 26-Jährige wieder aus Südafrika ausreisen und im Ausland an Wettkämpfen teilnehmen.

Manager bezweifelt Start im Ausland

Ab dem 4. Juni muss er sich vor Gericht für die Tat verantworten. Pistorius' Manager Peet van Zyl hatte zuletzt verlauten lassen, er bezweifle, dass sein Schützling trotz der richterlichen Erlaubnis im Ausland an Wettkämpfen teilnehmen und seine Laufkarriere wieder aufnehmen würde.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018