Sie sind hier: Home > Sport >

Adrian Sutil kritisiert das Force-India-Team

...

Sutil stinksauer: "Das ist Kindergarten"

13.05.2013, 08:04 Uhr | sid, t-online.de

Adrian Sutil kritisiert das Force-India-Team. Verkorkster Boxenstopp: Adrian Sutil beim Rennen in Barcelona. (Quelle: imago/HochZwei)

Verkorkster Boxenstopp: Adrian Sutil beim Rennen in Barcelona. (Quelle: HochZwei/imago)

Adrian Sutil hat nach seinem vierten punktlosen Rennen in Folge harte Kritik an seinem Force-India-Team geübt. "Das ist Kindergarten, total enttäuschend. Ich kann es nicht anders sagen", sagte er dem Fernsehsender RTL. Der 30-Jährige war nach einem Fehler der Boxencrew beim ersten Stopp - die Radmutter hinten rechts hatte sich verkeilt - aussichtslos zurückgefallen. Mehr als ein 13. Platz sprang am Ende für ihn nicht heraus.

Einmal in Rage, war Sutil kaum zu bremsen. "Man gibt soviel Geld aus, um das Auto schneller zu machen, es ist ja auch schnell genug. Aber Punkte zu holen ist mit solchen Fehlern fast unmöglich. Vier Nuller hintereinander, da müssen wir uns jetzt wirklich zusammensetzen und reden."

"Es tut mir leid für Adrian"

Der Rennstall entschuldigte sich umgehend bei Sutil für das Missgeschick. "Es hat eine Menge gekostet, es tut mir leid für ihn", sagte der stellvertretende Teamchef Robert Fernley gegenüber "Motorsport-Total.com". "Adrian hat wieder einmal die viertschnellste Rennzeit gehabt, glaube ich. Das war ziemlich gut. Er hatte einen traumhaften Start und hätte ein gutes Ergebnis einfahren können", ergänzte er.

Formel 1 - Video
Festival der Boxenstopps in Barcelona

Danner & Wasser analysieren den Großen Preis von Spanien. Video

Nach einem starken siebten Platz zum Auftakt in Australien verlief die Saison für Sutil bislang enttäuschend. In Malaysia - ebenfalls wegen Problemen mit einer Radmutter - und China schied Sutil aus, in Bahrain fuhr er wie in Spanien auf den 13. Platz.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018