Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel lässt im Reifenstreit nicht locker

...

Reifenstreit: Vettel fordert grundsätzliche Entscheidung

21.05.2013, 13:15 Uhr | dpa, t-online.de

Sebastian Vettel lässt im Reifenstreit nicht locker. Sebastian Vettel will im Reifenstreit nicht klein bei geben. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel will im Reifenstreit nicht klein bei geben. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel hat im Streit um die aktuellen Formel-1-Reifen eine grundsätzliche Entscheidung gefordert. "Generell ist die Situation für alle gleich, trotzdem muss man sich mittel- bis längerfristig schon überlegen, ob es so, wie es im Moment ist, das Richtige ist - für alle", sagte der dreimalige Weltmeister in einem Interview dem "kicker".

Formel 1 - Video
Festival der Boxenstopps in Barcelona

Danner & Wasser analysieren den Großen Preis von Spanien. Video

Es sei schade, wenn man nicht ans Limit gehen könne, wie man möchte, erklärte der WM-Spitzenreiter. Sein Red-Bull-Rennwagen hat mit den hochsensiblen Reifen von Hersteller Pirelli in dieser Saison Probleme. Zuletzt hatte Vettel den überarbeiteten harten Reifen als "Griff ins Klo" bezeichnet.

"Strecke und Klima spielen eine mitentscheidende Rolle"

"Es gibt nicht das Rezept, nur eine Zutat zu ändern", sagte er nun zu möglichen Lösungen. Sowohl die Begebenheiten der Strecke als auch die klimatischen Bedingungen spielen jeweils eine mitentscheidende Rolle. "Es geht mehr ums Grundrezept, um den Aufbau", befand Vettel: "Hier muss man sich überlegen, was man besser machen kann."

Beim Großen Preis von Monaco am kommenden Wochenende müssen die Teams noch einmal mit den vornehmlich von Red Bull und auch Mercedes ungeliebten Gummimischungen antreten.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018