Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel sieht Tests von Mercedes GP kritisch

...

Vettel sieht die Mercedes-Tests kritisch

06.06.2013, 14:55 Uhr | dpa

Sebastian Vettel sieht Tests von Mercedes GP kritisch. Sebastian Vettel (re.) und Red-Bull-Teamchef Christian Horner sehen die Mercedes-Tests kritisch. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Sebastian Vettel (re.) und Red-Bull-Teamchef Christian Horner sehen die Mercedes-Tests kritisch. (Quelle: Crash Media Group/imago)

Sebastian Vettel hat seine Kritik an den Reifen und den Tests von Formel-1-Rivale MercedesAMG erneuert. "Jeder Testkilometer bringt Vorteile", sagte der dreimalige Formel-1-Weltmeister von Red Bull in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung". Dass nach dem Test, der für Mercedes ein Nachspiel vor dem Internationalen Tribunal des Weltverbandes FIA haben wird, die für das Rennen an diesem Sonntag im kanadischen Montréal vorgesehenen Reifen nur im Training zum Einsatz kommen, kann Vettel nicht verstehen.

Formel 1 - Video
Riesenspektakel bei Rosberg-Sieg

Christian Danner analysiert den Großen Preis von Monaco. Video

"Das ist ein bisschen Kasperletheater, ich weiß nicht, wer dafür verantwortlich ist", sagte der 25-Jährige. Vettel sprach abermals von einem Sicherheitsrisiko, weil sich die aktuellen Reifen praktisch ohne Fremdeinwirkung auflösen würden.

Keine neuen Reifen in Kanada

Nachdem vor allem von Red Bull, aber auch von Mercedes scharfe Kritik an den sensiblen Gummiwalzen gekommen war, wollte Pirelli in Kanada überarbeitete Pneus zum Renneinsatz bringen. Der italienische Exklusiv-Hersteller entschied sich dann aber noch einmal anders, als der Test von Mercedes unter anderem auch mit eben diesen Reifen Mitte Mai in Barcelona bekanntgeworden war.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018