Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Nico Hülkenberg kündigt bei Sauber

...

Hülkenberg kündigt bei Sauber

07.07.2013, 11:10 Uhr | t-online.de

Formel 1: Nico Hülkenberg kündigt bei Sauber. Nico Hülkenberg könnte schon bald in einem anderen Cockpit sitzen. (Quelle: imago/HochZwei)

Nico Hülkenberg könnte schon bald in einem anderen Cockpit sitzen. (Quelle: imago/HochZwei)

Die Krise beim Formel-1-Rennstall Sauber spitzt sich weiter zu. Dem Schweizer Team, das seit Monaten mit erheblichen finanziellen Problemen kämpfen muss, droht der Abgang von Nico Hülkenberg. Wie "motorsport-total.com" berichtet, soll der 25-Jährige seinen Vertrag aufgrund ausstehender Gehaltszahlungen vorzeitig gekündigt haben.

Auch wenn es sich bei der Kündigung um eine Formalität handelt und Hülkenberg weiter für Sauber fahren wird, schrillen die Alarmglocken. Denn sollte ein Cockpit bei einem anderen Rennstall frei werden, könnte der deutsche Pilot das Sauber-Team sofort verlassen und problemlos wechseln.

Lotus ist eine Alternative

Angeblich soll Hülkenberg bereits auf dem Sprung zu Lotus sein. Beim britischen Rennstall könnte der Platz von Kimi Raikkönen frei werden. Der Finne steht schon seit Längerem im Kontakt mit Red Bull, wo er die Nachfolge von Mark Webber antreten soll.

Hülkenbergs Manager Werner Heinz könnte sich aber auch einen Wechsel zu Ferrari, wo Felipe Massa nicht mehr ganz so fest im Sattel zu sitzen scheint, vorstellen. Die Kündigung bestätigen wollte er indes hingegen nicht.

Lichtblick für Sauber?

Für Sauber gibt es derweil offenbar wenigstens in Sachen Liquidität gute Nachrichten: Nach Informationen der Schweizer "SonntagsZeitung" hat das Unternehmen OC Oerlikon dem Rennstall finanziell unter die Arme gegriffen. Der Industriekonzern, einer von neun Hauptsponsoren, habe kürzlich mit einer Geldspritze im "mittleren sechsstelligen Frankenbetrag" geholfen, weitere Zahlungsengpässe zu vermeiden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018