Sie sind hier: Home > Sport >

Lewis Hamilton: Kimi Räikkönen soll Sebastian Vettel Konkurrenz machen

...

Hamilton: Räikkönen soll Vettel das Leben schwer machen

12.07.2013, 13:59 Uhr | sid, t-online.de

Lewis Hamilton: Kimi Räikkönen soll Sebastian Vettel Konkurrenz machen. Lotus-Pilot Kimi Räikkönen (li.) im Gespräch mit Mercedes-Pilot Lewis Hamilton.  (Quelle: xpb)

Lotus-Pilot Kimi Räikkönen (li.) im Gespräch mit Mercedes-Pilot Lewis Hamilton. (Quelle: xpb)

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton sorgt mal wieder für Zündstoff: Der Brite hat sich aus einem ganz bestimmten Grund für einen Wechsel von Lotus-Pilot Kimi Räikkönen zum Red-Bull-Rennstall ausgesprochen. "Es wäre ziemlich cool, Kimi im Red Bull zu sehen. Er würde Seb (Sebastian Vettel, Anm. d. Red.) das Leben schwer machen", hofft der Weltmeister von 2008 gegenüber "The Sun".

Foto-Serie mit 6 Bildern

Für Hamilton ist der Finne der stärkste Konkurrent für Vettel und somit könnte er dem amtierenden Weltmeister die Grenzen aufzeigen. "Kimi ist ein unglaublicher Fahrer, jeder weiß das. Mit einem noch besseren Auto wäre es sehr interessant zu sehen, was er damit anstellt", sagte Hamilton über den früheren Formel-1-Weltmeister.

Hamilton: Iceman ist stärker als Vettel

Hamilton hatte bereits mehrfach öffentlich verkündet, dass Vettel für ihn nicht der stärkste Fahrer im Feld sei und sein Auto den Löwenanteil an den Weltmeisterschaften trage. Nun würde er sich wünschen, dass der Iceman ihm diese Ansicht bestätigt.

Duell mit Rosberg bereitet Hamilton Kopfzerbrechen

Hamilton selbst hat im teaminternen Duell mit Nico Rosberg ebenfalls einen harten Brocken als Konkurrent. Zwar liegt er in der Gesamtwertung 15 Punkte vor dem Deutschen, der holte aber die einzigen beiden Saisonsiege für Mercedes. Der Engländer wünscht Vettel nun dieselbe Erfahrung: "Du kannst einfach nicht immer vor deinem Teamkollegen sein. Du kannst nicht immer gewinnen, das ist das Wichtigste, was ich bisher gelernt habe." Stattdessen müsse man lernen zu verlieren, um im Endeffekt stärker zu werden, so der 28-Jährige.

Wechselt Räikkönen zu Red Bull?

Noch in diesem Monat soll eine Entscheidung über einen möglichen Wechsel von Räikkönen zu Red Bull fallen. Das sagte sein aktueller Lotus-Teamchef Eric Boullier der BBC. "Wir diskutieren noch über unser technisches Paket für die nächste Saison", sagte der Franzose, eine Entscheidung erwarte er "vor August". Räikkönen ist ein heißer Kandidat auf die Nachfolge von Vettels scheidendem Teamkollegen Mark Webber (Australien).

Zudem bestätigte Boullier die Gerüchte, dass Lotus zuletzt mit den Gehaltszahlungen an Räikkönen in Rückstand geraten war. "Es wurde spät gezahlt, ja. Aber es wurde bezahlt, das müssen wir tun, wenn wir ihn behalten wollen", sagte Boullier. Mittlerweile habe der Finne all sein Geld bekommen. Boullier ist zuversichtlich, dass Räikkönen auch 2014 in einem Lotus sitzen wird. "Zwei Jahre in Folge haben wir die Lücke zu Red Bull immer mehr geschlossen", sagte der 39-Jährige. "Er will jetzt wissen, ob wir das weiterhin schaffen. Es gibt Vorteile daran, zu Red Bull zu gehen, es gibt aber auch Nachteile."

Lotus in guter Form

Beim Großen Preis von Deutschland am vergangenen Wochenende hatte sich Lotus in starker Form präsentieren, Räikkönen und Teamkollege Romain Grosjean (Frankreich) belegten die Plätze zwei und drei und setzten Sieger Vettel bis zur letzten Runde stark unter Druck. In der WM-Wertung ist Räikkönen mit 116 Punkten Dritter hinter dem Spanier Fernando Alonso (123) im Ferrari und Vettel (157).

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018