Sie sind hier: Home > Sport >

Kollege für Sebastian Vettel: Red Bull kündigt Entscheidung an

...

Vettel-Kollege: Red Bull kündigt Entscheidung an

26.07.2013, 09:06 Uhr | t-online.de, sid

Kollege für Sebastian Vettel: Red Bull kündigt Entscheidung an. Die Entscheidung, wer im Red Bull als Teamkollege von Sebastian Vettel sitzt, rückt näher. (Quelle: xpb)

Die Entscheidung, wer im Red Bull als Teamkollege von Sebastian Vettel sitzt, rückt näher. (Quelle: xpb)

Seit Wochen wird darüber diskutiert, wer Mark Webber bei Red Bull beerben wird. Nun will das Weltmeister-Team der Formel 1 allen Spekulationen ein Ende setzen und eine Entscheidung fällen. "Es wird nach Budapest bekannt gegeben", sagte Red-Bull-Besitzer Dietrich Mateschitz im Vorfeld des Großen Preises von Ungarn (am Sonntag ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) zu "Autosport.com". "Es gibt bisher keine Entscheidung, innerhalb des Teams wird noch diskutiert."

Die heißesten Anwärter auf die Nachfolge des scheidenden Australiers sind Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen sowie Youngster Daniel Ricciardo vom Red-Bull-Schwesterteam Toro Rosso. Jean-Eric Vergne hat ebenfalls noch Chancen. Die jungen Piloten hätten beim Young Driver Test in Silverstone in der vergangenen Woche einen guten Eindruck hinterlassen. "Ricciardo hat dort einen exzellenten Job gemacht, und Vergne war sehr gut", sagte Mateschitz.

Iceman hat sich noch nicht entschieden

Räikkönen, derzeit WM-Dritter hinter Vettel und Fernando Alonso, hat sich bislang noch nicht entschieden, ob er nach Auslaufen seines Vertrages bei Lotus zum Ende der Saison das Team wechselt. Auch nach seiner Anreise in Budapest wollte der Finne keine Hinweise auf seine künftigen Pläne geben. "Ich weiß noch nicht was passiert, wir müssen abwarten", sagte Räikkönen. "Es gibt nicht den einen Faktor, von dem es abhängt. Es geht um das Gesamtpaket. Es muss sich für mich einfach richtig anfühlen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer soll im nächsten Jahr Teamkollege von Sebastian Vettel werden?

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018