Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Ferrari setzt auf Felipe Massa

...

Fahrerplanung für 2014  

Ferrari setzt auf Felipe Massa

29.08.2013, 12:16 Uhr | t-online.de

Formel 1: Ferrari setzt auf Felipe Massa. Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali (re.) stärkt Felipe Massa den Rücken. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali (re.) stärkt Felipe Massa den Rücken. (Quelle: Crash Media Group/imago)

In der Formel 1 sind derzeit die Spekulationen über einen möglichen Wechsel von Kimi Räikkönen zu Ferrari ein ganz heißes Thema. Die Scuderia will davon aber weiterhin nichts wissen und stärkt vielmehr Felipe Massa den Rücken. Teamchef Stefano Domenicali plant auch für die nächste Saison mit dem Brasilianer.

"Meine erste Wahl wäre natürlich, Felipe zu behalten. Er ist ein toller Kerl und dem Team sehr verbunden", sagte der Italiener zu "formula1.com".

Massa muss sich steigern

Allerdings muss Massa, der schon in der vergangenen Saison enttäuschte, für eine Vertragsverlängerung bei den nächsten Rennen bessere Resultate abliefern. Bislang fuhr Massa nur hinterher und liegt derzeit in der WM-Wertung nur auf dem siebten Platz.

"Darum werden wir uns auch nicht beeilen, denn wir müssen die richtige Entscheidung für das Team treffen", erklärte Domenicali.

Lauda: Räikkönen könnte für einen Schub sorgen

Unterdessen rät Niki Lauda Ferrari, Räikkönen zu verpflichten. Mit dem Finnen käme jemand, zu dem die Mechaniker und Ingenieure aufschauen würden, sagte der Mercedes-Aufsichtsratschef in der "Bild"-Zeitung.

"Er könnte dem Team einen Schub geben, wie es Lewis Hamilton bei Mercedes bewirkt hat. Und er wäre vom Fleck weg in der Lage, Fernando Alonso zu ärgern. Wenn ich Luca di Montezemolo (Ferrari-Boss, Anm. d. Red.) wäre, dann würde ich Räikkönen holen."

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018