Sie sind hier: Home > Sport >

Nürnberg verspielt 3:0-Führung in Hannover

...

Spielbericht  

Nürnberg verspielt 3:0-Führung in Hannover

14.12.2013, 17:32 Uhr | dpa

Nürnberg verspielt 3:0-Führung in Hannover . Hannovers Lars Stindel (li.) im Zweikampf mit Nürnbergs Hiroshi Kiyotake (Quelle: dpa)

Hannovers Lars Stindel (li.) im Zweikampf mit Nürnbergs Hiroshi Kiyotake (Quelle: dpa)

Der 1. FC Nürnberg hat am 16. Spieltag den ersten Saisonsieg verschenkt. Der fränkische Bundesligist kam bei Hannover 96 trotz einer 3:0-Halbzeitführung nur zu einem 3:3. Die Nürnberger blieben mit dem zehnten Unentschieden auch im 16. Saisonspiel sieglos und verharren auf einem Abstiegsplatz, während Hannover nach schwachem Start eine packende Aufholjagd feierte.

Das zuletzt reduzierte Hinrunden-Ziel von 20 Punkten verfehlte der Gastgeber vor der abschließenden Reise nach Freiburg trotzdem. Für Nürnberg trafen vor 38 100 Zuschauern Adam Hlousek (30.), Josip Drmic (38.) und Per Nilsson (41.). Hannover kam zu einem Punkt dank der Treffer von Leonardo Bittencourt (60.) und Mame Diouf (87. und 90.).

Pfiffe für die 96er von den Rängen

Die auswärts noch punktlosen Hannoveraner zeigten lange Zeit auch vor heimischem Publikum eine extrem schwache Darbietung, ehe sie das Spiel doch noch drehten. Schon nach einer halben Stunde gab es erste Pfiffe, später ein kräftiges Pfeifkonzert - ehe nach dem Abpfiff doch noch gefeiert und gejubelt werden durfte.

Die heimische Mannschaft enttäuschte lange Zeit, trotz des spät gewonnenen Punktes zeigte sie zu wenig Einsatz. Dass 96 die Mannschaft mit der schlechteren Laufleistung stellte, gehört bei den Hannoveranern inzwischen zur traurigen Normalität.

Hlousek eröffnet Torreigen

Die Gäste verdienten sich ihre Tore durch ihr engagierteres Spiel. Nachdem Daniel Ginczek allein vor Ron-Robert Zieler nach fünf Minuten noch gescheitert war, hatten die Nürnberger beim ersten Treffer durch den Fernschuss von Hlousek noch Glück, weil Hiroki Sakai den Ball abfälschte. Danach nutzten die Gäste konsequent die Fehler der Hannoveraner.

Drmic und Nilsson legen nach

Der unbedrängte Drmic nutzte zunächst einen schönen Pass von Hiroshi Kiyotake, ehe Nilsson ohne Gegenwehr eine Ecke von Marvin Plattenhardt zum Halbzeitstand einköpfen durfte - wobei auch 96-Torwart Ron-Robert Zieler nicht gut aussah. Glück hatte Zieler, als Ginczek (59.) später nur die Latte traf. Kurz vor dem Abpfiff traf noch Marcelo den Pfosten.

Bittencourt bringt Hannover zurück

Eine ruhige erste Halbzeit verlebte Raphael Schäfer. Der in der 96-Jugend ausgebildete Keeper der Nürnberger bekam wenig zu tun, ehe er in der 52. Minute bei der ersten 96-Chance durch Szabolcs Huszti eingreifen musste und prächtig parierte. Chancenlos war er bei Bittencourts Anschlusstreffer nach Querpass von Huszti.

Doppelpack von Diouf

Auch am Ende der Partie lag es nicht an Schäfer, dass sein Team den Sieg verschenkte. Nach dem ersten Treffer von Diouf, der eine Vorlage von Bittencourt nutzte, drehten die Hannoveraner noch einmal auf. Das späte Anrennen auf die immer nervöser werdenden Nürnberger wurde schließlich belohnt. Diouf traf zum umjubelten Ausgleich in der offiziell letzten Minute.

Ansonsten spielten die 96er, die nach der fünften Gelbe Karte im nächsten Spiel auf Szabolcs Huszti verzichten müssen, reichlich einfallslos. Zu oft versuchten sie es mit Fernschüssen, zielten dabei freilich zu ungenau. Slomka hatte vor der Partie ein Signal zu setzten versucht. Auf die Tribüne verbannte der umstrittene Coach Jan Schlaudraff und Sebastien Pocognoli. "Die anderen haben besser trainiert", sagte der Coach vor der Partie dem Radiosender NDR2.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018