Sie sind hier: Home > Sport >

Klopp gefrustet: "Ist das ein Drecksleben"

...

BVB-Trainer total gefrustet  

Klopp: "Ist das ein Drecksleben"

14.12.2013, 21:34 Uhr | sid

Klopp gefrustet: "Ist das ein Drecksleben". Jürgen Klopp war nach dem Remis in Hoffenheim restlos bedient. (Quelle: imago/Michael Weber)

Jürgen Klopp war nach dem Remis in Hoffenheim restlos bedient. (Quelle: Michael Weber/imago)

Jürgen Klopp begann seine Analyse zwar mit einem langezogenen und launigen "Jooaah", doch dann bahnte sich der Frust des Trainers seinen Weg. Nach dem 2:2 (1:2) von Borussia Dortmund bei 1899 Hoffenheim bekam erst ein Journalist sein Fett weg, dann wetterte Klopp einmal mehr gegen die angeblichen Plagiateure in der Liga und machte sogar die enteilten Bayern zum Thema.

Spätestens da war klar: Die Euphorie nach dem Einzug ins Achtelfinale der Champions League war verflogen, die Negativserie von nur einem Sieg aus den zurückliegenden fünf Punktspielen hatte ihre Spuren hinterlassen.

Endgültig bedient

"So viel Fußball war hier drin, und dann macht ihr so eine Geschichte. Ist das ein Drecksleben, das tut mir echt leid", sagte der angewiderte Klopp nach der packenden Partie zu einem Medienvertreter, der einen Zusammenprall zwischen Marco Reus und Schiedsrichter-Assistent Mark Bosch in der ersten Hälfte thematisieren wollte.

Als Klopp kurz darauf von seinem Hoffenheimer Kollegen Markus Gisdol auch noch hören musste, dass die TSG "einen Punkt gegen unser fußballerisches Vorbild" geholt hatte, war der 46-Jährige endgültig bedient.“'Klar, die Dortmunder findet man richtig geil, aber trotzdem kann man sie schlagen. Das ist schon unangenehm“, fauchte Klopp.

"Für viele Gegner ist die Partie gegen uns das Spiel des Jahres. Klar kommen da noch die Bayern, aber gegen die rechnet man sich ja nichts aus. Deshalb sind die auch kein Vorbild, sondern Tabellenführer. Das ist irgendwie cooler", schimpfte der BVB-Coach  weiter.

Bayern "einfach zu weit weg"

Zwölf Punkte liegt Triple-Gewinner Bayern München mittlerweile vor dem BVB. Für Nuri Sahin war es deshalb an der Zeit, das Fernglas auszupacken. "Niemand bei uns ist so blauäugig, sich mit den Bayern messen zu wollen. Die sind einfach zu weit weg", sagte der Mittelfeldspieler.

Auch Kapitän Sebastian Kehl gab offen zu, dass die Bayern "nicht mehr unser Zielfenster sind".

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018