Sie sind hier: Home > Sport >

Russischer Offizieller deutet Xenon-Gebrauch an: "Möglich, dass wir es benutzen"

...

"Möglich, dass wir es benutzen"  

Russischer Offizieller deutet Xenon-Gebrauch an

26.02.2014, 15:00 Uhr | sid

Russischer Offizieller deutet Xenon-Gebrauch an: "Möglich, dass wir es benutzen". Xenon-Gas erhöht indirekt die Leistungsfähigkeit bei Athleten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Xenon-Gas erhöht indirekt die Leistungsfähigkeit bei Athleten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wladimir Uiba, Chef der staatlichen medizinisch-biologischen Agentur Russlands (FMBA), hat in einer ersten Reaktion auf einen Bericht des WDR den Gebrauch von Xenon bei russischen Athleten angedeutet. "Xenon ist nicht illegal", sagte Uiba verschiedenen russischen Nachrichtenagenturen: "Es ist möglich, dass unsere Sportler Xenon-Inhalatoren benutzt haben. Daran ist nichts falsch."

Der WDR hatte berichtet, dass in Russland möglicherweise seit Jahren mit einer nicht nachweisbaren Methode zur Leistungssteigerung gearbeitet werde. Dem Sender liegen Hinweise vor, dass Athletinnen und Athleten des Olympia-Ausrichters mittels Xenon-Gas schon seit den Sommerspielen 2004 in Athen versuchen, ihre Leistungsfähigkeit zu steigern.

Xenon bislang kein Doping

Das Gas regt die Erythropoetin (EPO)-Produktion im Körper an und soll so indirekt die Leistungsfähigkeit erhöhen. "Wir halten uns an das Prinzip, keine Dinge einzusetzen, die von der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA verboten sind", sagte Uiba.

Bislang wird die Benutzung von Xenon nicht als Doping eingestuft. "Wir benutzen etwas, was nicht illegal und nicht schädlich ist sowie keine Nebenwirkungen hat." Der FMBA-Boss ist der erste russische Offizielle, der den WDR-Bericht und andere gleichlautende Meldungen kommentiert.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018