Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Magerwahn der Piloten wird zum Sicherheitsrisiko

...

Jedes Kilo zählt  

Magerwahn in der F1 wird zum Sicherheitsrisiko

21.04.2014, 11:37 Uhr | sid

Formel 1: Magerwahn der Piloten wird zum Sicherheitsrisiko. Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat für diese Saison mehrere Kilos verloren. (Quelle: dpa)

Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat für diese Saison mehrere Kilos verloren. (Quelle: dpa)

Nico Rosberg schrumpft der Hintern in der Hose weg, Adrian Sutil traut sich kaum noch zu trinken, und im Fahrerlager sehen immer mehr Piloten aus wie Skispringer: Im Kampf um jede Zehntelsekunde ist in der Formel 1 der Magerwahn ausgebrochen. "Man bekommt immer gesagt, dass man so wenig wiegen sollte wie möglich", berichtete Weltmeister Sebastian Vettel am Rande des Grand Prix von China. Kalorienbomben seien strikt tabu.

"Wir sind an einer Grenze angekommen", sagt Ex-Weltmeister Jenson Button. Der McLaren-Fahrer hat nur noch einen Körperfettanteil von etwa sechs Prozent. Sutil verzichtet mittlerweile sogar darauf, eine Trinkflasche mit ins Sauber-Cockpit zu nehmen, nur um ein paar Gramm einzusparen. "Man kann derzeit nicht garantieren, dass jeder Fahrer körperlich zu 100 Prozent in Schuss ist", sagt er. Der Magerwahn werde zum Sicherheitsrisiko.

Abnehmen für Extra-Gewichte

Selbst beim Krafttraining gehen die Piloten Kompromisse ein. Muskeln wiegen eben auch. 691 Kilo müssen Wagen und Fahrer in dieser Saison zusammen mindestens wiegen. Wer dieses Limit unterschreitet, darf die begehrten Extra-Gewichte einbauen und so die Straßenlage der PS-Geschosse verbessern - und ist damit einfach schneller im Ziel.

UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister?

Rosberg hat sich deshalb auf "Permanentdiät" gesetzt. "Jedes Gramm zu viel am Körper kostet echte Rundenzeit." Für die Fahrer heißt das: Finger weg von Süßem, Fast Food und anderen Leckereien. Die Teams achten peinlich genau auf das Gewicht ihrer Fahrer und schicken sie regelmäßig auf die Waage. Besonders die langen und damit automatisch schweren Fahrer wie Sutil (1,83 Meter/75 Kilo) oder Nico Hülkenberg (1,84/74) stehen unter Druck.

Rosberg riskiert Ärger mit seiner Verlobten

Mercedes-Pilot Rosberg riskiert im Ringen um jedes Pfund sogar Ärger mit seiner Verlobten Vivian. Der gefällt der neue Size-Zero-Look ihres Liebsten nämlich gar nicht. "Ihr fehlt definitiv hier und da ein Kilo an den richtigen Stellen. Zum Beispiel am Hintern", sagte Rosberg unlängst der Bild-Zeitung. "Der ist halt jetzt trainierter und knochiger."

Für die Saison 2015 wurde das Gewichtslimit bereits um zehn Kilo angehoben. Nicht nur Vettel schüttelt den Kopf darüber, dass man die Anpassung nicht einfach vorzieht. Doch mit der Solidarität unter den egozentrischen Piloten ist das so eine Sache. Zwar wurde laut Vettel "innerhalb des Fahrerkreises besprochen, diese Regel praktisch ein Jahr vorzuziehen", doch der Vorschlag scheiterte an den "Rennzwergen" wie Felipe Massa (1,66 m).

Massa fürchtet um seinen Vorteil

Dieser fürchtet um seinen Vorteil: "Warum sollten wir uns das wegnehmen lassen?" Ein Standpunkt, der nicht nur Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn verzweifeln lässt. "Ich finde es haarsträubend, dass wir im Motorsport über Themen wie Magersucht diskutieren müssen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018