Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hockeystar Hauke fährt mit Maske zur Weltmeisterschaft

...

Trotz Schädelknochenbruch  

Hockeystar Hauke fährt mit Maske zur Weltmeisterschaft

29.05.2014, 17:58 Uhr | sid

. Tobias Hauke zeigt trotz lädiertem Auge volle Identifikation mit seinem Arbeitgeber HSV. (Quelle: twitter.com/TobiasHauke)

Tobias Hauke zeigt trotz lädiertem Auge volle Identifikation mit seinem Arbeitgeber HSV. (Quelle: twitter.com/TobiasHauke)

Tobias Hauke ist endlich auf dem Weg nach Den Haag. Mit einem Kleinbus haben sich die Hamburger Hockey-Nationalspieler Richtung Weltmeisterschaft aufgemacht. Im Gepäck des Welthockeyspielers auch das derzeit wichtigste Utensil: eine Gesichtsmaske.

Noch vor drei Wochen sah es düster aus für Hauke. Am 8. Mai bekam der Mittelfeldspieler von Harvestehuder THC im Training einen Ball ins Gesicht. Die Diagnose: Schädelknochenbruch. Im Krankenhaus wurde dem 26-Jährigen eine Platte eingesetzt, den Traum von der WM-Teilnahme gab Hauke aber niemals auf.

Bundestrainer Weise atmet auf

"Meinem Auge geht's gut. Klar, es ist noch ein bisschen unbeweglich, da die Haut noch etwas gespannt ist. Einschränkungen habe ich jedoch nicht mehr", sagt Hauke 19 Tage nach dem Trainingsunfall im Interview mit spox.com. Und auch Bundestrainer Markus Weise war erleichtert, mit seinem Leistungsträger planen zu können. "Eine WM ist ein besonderes Turnier, das es nur alle vier Jahre gibt", sagte Hauke.

Schon an Silvester wusste der Olympiasieger ganz genau: Er will Weltmeister werden. Auch die Verletzung zur Unzeit bringt den Hamburger nicht von seinem Weg ab. Schließlich fehlt Hauke in seiner beeindruckenden Titelsammlung noch ein WM-Titel.

WM-Titel als Krönung

Bislang lief das Jahr für den Hanseaten hervorragend: Mit dem Harvestehuder THC wurde Hauke deutscher Meister. Zuvor gewann er mit seinem Klub den Hallen-Europacup und die Euro Hockey League. Zudem wurde er als bester Hockeyspieler der Welt ausgezeichnet.

Doch Hauke will mehr. In Den Haag stehen für die Nationalmannschaft zwei Trainingsspiele auf dem Programm. Für Hauke der erste Einsatz im DHB-Team nach seiner Verletzung. Zum ersten Mal wird er mit der eigens angefertigten Maske auflaufen, schließlich ist so eine Gesichtsverletzung auch ein ganz schöner Schock. Da geht Hauke lieber auf Nummer sicher.

Große Sorgen, dass er aufgrund der Verletzung mit einem Trainingsrückstand in die WM geht, macht sich Hauke nicht. "Ich habe bereits zwei Monate nach dem Olympiasieg auf dieses Turnier hin trainiert, damit ich jetzt meine beste Leistung bringen kann. Da ist es nicht so schlimm, mal eine Woche nichts zu machen", so Hauke.

Arbeitgeber HSV zieht den Kopf aus der Schlinge

Sowieso musste der 26-Jährige in den letzten Monaten einen schwierigen Spagat hinlegen. Während er mit seinen Teamkollegen die Vereinsvitrine füllte, kämpfte seine Arbeitgeber in der Fußball-Bundesliga ums Überleben. Hauke arbeitet seit Anfang des Jahres fest in der Pressestelle des Hamburger SV, der in der Relegation gerade noch so den Klassenerhalt schaffte.

Beim Hinspiel in Hamburg hatte er sich als Fan das Gesicht mit Tapes in den HSV-Farben blau, weiß und schwarz zugeklebt. "Es ist schon schwer, sich voll auf Hockey zu konzentrieren, wenn es auch beim Arbeitgeber um alles geht", beschreibt Hauke die schwierige Situation. Am Ende ging aber alles gut aus. Und nachdem Tobias Hauke mit dem HSV nun schon den Klassenerhalt feiern durfte, fehlt nur noch eins zu einem perfekten Sommer: der WM-Titel mit den deutschen Hockey-Männern.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018