Sie sind hier: Home > Sport >

Michael Schumacher: Massa denkt "jeden Tag an ihn"

...

Formel 1  

Felipe Massa denkt jeden Tag an Michael Schumacher

06.06.2014, 08:04 Uhr

Michael Schumacher: Massa denkt "jeden Tag an ihn". Michael Schumacher soll weiter in der Klinik in Grenoble sein.

Michael Schumacher soll weiter in der Klinik in Grenoble sein. Foto: Peter Steffen. (Quelle: dpa)

Das Schicksal von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher lässt seinen früheren Ferrari-Teamkollegen Felipe Massa weiter nicht los. "Ich denke noch jeden Tag an ihn. Ich bete weiter für ihn", sagte der Brasilianer am Rande des Großen Preises von Kanada in Montréal.

"Er ist ein guter Freund, er hat mir in meiner Karriere sehr geholfen", beschrieb der 33 Jahre alte Williams-Pilot die Bedeutung des Formel-1-Rekordchampions. "Wir standen uns sehr nahe, er war immer sehr nett zu mir." Massa und Schumacher bildeten 2006 die Fahrerpaarung bei Ferrari. Der Brasilianer sieht den Kerpener als eine Art Mentor an.

Schumacher nicht in Allensbach

Am Mittwoch dementierte unterdessen ein Sprecher der Kliniken Schmieder in Allensbach am Bodensee den Bericht des Senders "Radio 7", wonach Michael Schumacher dort eingeliefert worden sein solle. Das stimme nicht, sagte der Sprecher der Nachrichtenagentur dpa. Der Sender hatte von Gerüchten berichtet, wonach der vor mehr als fünf Monaten beim Skifahren verunglückte Formel-1-Rekordweltmeister in die Klinik im Kreis Konstanz verlegt worden sei. Schumacher befindet sich nach dpa-Informationen aber weiterhin in der Universitätsklinik von Grenoble.

Schumacher verunglückte beim Skifahren

Schumacher war am 29. Dezember des vergangenen Jahres beim Skifahren verunglückt. Er erlitt bei dem Unfall in Méribel ein schweres Schädel-Hirntrauma. Anfang April hatte Schumachers Managerin Sabine Kehm in einer Mitteilung erklärt, dass der mittlerweile 45-Jährige "Momente des Bewusstseins und des Erwachens" zeige. Mitte April hatte sie bekräftigt, dass Prognosen weiterhin nicht möglich seien.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018