Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Mercedes hat in der Generalprobe das Nachsehen

...

Williams setzt Zeichen  

Mercedes hat in der Generalprobe das Nachsehen

21.06.2014, 12:41 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Formel 1: Mercedes hat in der Generalprobe das Nachsehen. Nico Rosberg wird im Abschlusstraining nur Fünfter. (Quelle: dpa)

Nico Rosberg wird im Abschlusstraining nur Fünfter. (Quelle: dpa)

Das letzte Training zum Großen Preis von Österreich verspricht Spannung für das Qualifying. Mercedes war nicht, wie erwartet, an der Spitze. Die schnellste Runde auf dem Red Bull Ring drehte Valtteri Bottas im Williams. Felipe Massa unterstrich mit Rang drei, dass mit dem Team in Spielberg zu rechnen ist. Lewis Hamilton war mit vier Zehntelsekunden Rückstand auf den Finnen der zweitschnellste im Abschlusstraining. Nico Rosberg wurde gar nur Fünfter, sammelte allerdings mit 31 Runden die meisten Kilometer.

Red Bull war auf der hauseigenen Strecke nicht sonderlich schnell unterwegs. Daniel Ricciardo erreichte Platz sieben, Sebastian Vettel Platz zehn. Da ist im Qualifying sicherlich mehr zu erwarten.

UMFRAGE
Wer gewinnt den Großen Preis von Österreich 2014?

Hülk nicht in den Top Ten

Überraschend fuhr Daniil Kwyat im Toro Rosso die viertschnellste Runde. Ferrari riss mit Fernando Alonso als Siebter und Kimi Räikkönen als Neunter erneut keine Bäume aus.

>>>Formel-1-Gezwitscher zum Österreich-Grand-Prix<<<

Nico Hülkenberg belegte im Force India Rang elf, Sauber-Pilot Adrian Sutil Rang 16.

Vettel in der WM-Wertung nur Fünfter

Am Nachmittag geht es in der Qualifikation (ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) um die Pole Position für das Rennen. Der Grand Prix von Österreich findet erstmals seit 2003 wieder statt.

Vor dem achten von 19 WM-Läufen führt Rosberg mit 140 Punkten vor Hamilton (118) und Ricciardo (79) im zweiten Red Bull. Der in dieser Saison noch sieglose Vettel (60) rangiert hinter Alonso (69) an fünfter Stelle.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018