Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Vor Schwimm-EM 2014: Van Almsick kritisiert fehlende Förderung

...

Fehlende Förderung  

Van Almsick: "In anderen Städten tut man sich schwer"

09.08.2014, 11:21 Uhr | sid

Vor Schwimm-EM 2014: Van Almsick kritisiert fehlende Förderung . Franzsika van Almsick vertritt eine klare Meinung. (Quelle: dpa)

Franzsika van Almsick vertritt eine klare Meinung. (Quelle: dpa)

Klare Worte von Franziska van Almsick: Für den früheren Schwimm-Star liegt der Grund für mangelnden Nachwuchs in Deutschland auch in der Trainingsintensität ihres Sports. "Im Schwimmen besteht das ganze Jahr nur aus Training, und dann hat man einen oder zwei Wettkämpfe, bei denen man zeigen kann, was man drauf hat", sagte die 36-Jährige dem "Kölner Stadtanzeiger".

Die frühere Weltklasse-Athletin hält dies für ein schwerwiegendes Versäumnis: "Man kann Fehler nicht so einfach korrigieren."

Van Almsick, die als 14-Jährige 1992 in Barcelona Olympiasilber über 200 Meter Freistil gewann, sieht einen weiteren Grund für den Talentmangel in den Förderbedingungen: "Es gibt Städte, in denen das heute noch sehr gut funktioniert, in Magdeburg, Berlin. Auch in Leipzig, wo das System der Sportschule noch praktiziert wird. In anderen Städten tut man sich schwer, wenn man um acht Uhr zur Schule muss und um 14 Uhr fertig ist - da kann man einfach nicht so viel trainieren."

Foto-Serie mit 6 Bildern

Hoffen auf Biedermann

Bei der am kommenden Mittwoch beginnenden EM in Berlin hofft van Almsick auf einen Erfolg von Weltrekordler Paul Biedermann: "Es ist nicht gut, knapp vor einer Europameisterschaft noch einmal erkältet zu sein. Man kann nur die Daumen drücken, dass seine Gesundheit stabil bleibt. Ich traue ihm aber auf alle Fälle eine Medaille zu. Er ist ein Kandidat, der um Gold mitschwimmt", sagte die 36-Jährige.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018