Sie sind hier: Home > Sport >

Aufsteiger 1. FC Köln und der HSV trennen sich torlos

...

Spielbericht  

Aufsteiger Köln und der HSV trennen sich torlos

23.08.2014, 17:32 Uhr | dpa

Aufsteiger 1. FC Köln und der HSV trennen sich torlos. Kölns Jonas Hector (re.) versetzt in dieser Szene HSV-Profi Tolgay Arslan.  (Quelle: dpa)

Kölns Jonas Hector (re.) versetzt in dieser Szene HSV-Profi Tolgay Arslan. (Quelle: dpa)

Der Hamburger SV hat bei der Rückkehr des 1. FC Köln in die Bundesliga seine schwarze Auswärts-Serie stoppen können. Die Hanseaten kamen beim Aufsteiger zu einem 0:0 und sorgten damit nach neun Niederlagen in Folge für den ersten Auswärtspunkt seit Ende Oktober 2013. Für den FC, der nach 840 Tagen wieder eine Spiel im Oberhaus bestritt, war es ein erster Schritt auf dem Weg zum angestrebten Klassenerhalt.

Beide Teams bemühten sich um Struktur im Aufbau, zahllose Fehlpässe und viele kleine Fouls verhinderten allerdings jeden Spielfluss, deshalb blieben Weitschüsse ein bevorzugtes, aber erfolgloses Mittel. Kölns Adam Matuschyk scheiterte mit seinem guten Versuch an Ex-Nationalkeeper René Adler (17.). Zuvor war der vor der Saison von Hertha BSC verpflichtete Pierre-Michel Lasogga aufseiten der Gäste einen Schritt zu spät gekommen (11.).

Der Mitte der ersten Halbzeit einsetzende Regen sorgte auf schwerem Boden nun für noch weniger Kombinationsfußball, beide Mannschaften rieben sich in Zweikämpfen auf, verhaspelten sich bei Kontern und probierten es weiter mit Distanzschüssen. Die Gäste erarbeiteten sich dabei nach und nach zumindest ein kleines Übergewicht, ohne die mit nur 20 Gegentoren beste Zweitligadefensive der abgelaufenen Saison in Verlegenheit zu bringen.

Lasogga vergibt Führung

Bei den Hanseaten, die sich vor fünf Tagen erst im Elfmeterschießen bei Energie Cottbus in die zweite Pokalrunde gezittert hatten, tauschte Trainer Mirko Slomka Petr Jiracek gegen den etatmäßigen Rechtsverteidiger Dennis Diekmeier, im Sturmzentrum begann Lasogga anstatt Artjoms Rudnevs. Der vor der Saison fest von Hertha BSC verpflichtete Lasogga vergab kurz vor der Pause aus sechs Metern (45.).

Nach dem Wechsel kamen die von Slomka erhofften die Impulse aus der Hamburger Kreativzentrale. Kapitän Rafael van der Vaart bediente Ivo Ilicevic, doch der Kroate köpfte aus sieben Metern direkt in die Arme von FC-Keeper Timo Horn (48.). Auf der anderen Seite scheiterte Kölns Anthony Ujah ebenfalls per Kopf (51.).

Mehr Schwung durch Vogt

Bei den Rheinländern vertraute FC-Trainer Peter Stöger bis auf zwei Ausnahmen der Mannschaft, die im Pokal vor einer Woche bei den Freien Turnern Braunschweig 4:0 gewonnen hatte. Für Neuzugang Mergim Mavraj rückte Kevin Wimmer in die Innenverteidigung, und Marcel Risse ersetzte Pawel Olkowski auf der rechten Offensivseite.

Mit der Einwechselung von Neuzugang Kevin Vogt kam eine halbe Stunde vor Schluss zwar mehr Zug ins Offensivspiel der Gastgeber, die keinerlei Anpassungsschwierigkeiten erkennen ließen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018