Sie sind hier: Home > Sport >

SC Paderborn vergibt Sieg gegen FSV Mainz 05 in letzter Minute

...

Spielbericht  

Paderborn verspielt Sieg gegen Mainz in letzter Minute

24.08.2014, 17:46 Uhr | dpa

SC Paderborn vergibt Sieg gegen FSV Mainz 05 in letzter Minute. Der Mainzer Kapitän Nikolce Noveski (li.) und Paderborns Sueleyman Koc geraten aneinander. (Quelle: Reuters)

Der Mainzer Kapitän Nikolce Noveski (li.) und Paderborns Sueleyman Koc geraten aneinander. (Quelle: Reuters)

Für den SC Paderborn hat das Bundesliga-Abenteuer mit einem Punktgewinn begonnen. Der FSV Mainz 05 mit seinem neuen dänischen Trainer Kasper Hjulmand dagegen erlebte beim 2:2 (1:1) eine weitere Enttäuschung. Nach dem Ausscheiden in der Europa-League-Qualifikation und im DFB-Pokal wartet der Nachfolger von Thomas Tuchel weiter auf sein erstes Erfolgserlebnis.

Dabei hatte Shinji Okazaki (33. Minute) die Gäste vor 14.824 Zuschauern in der Benteler-Arena in Führung geschossen. Doch nur drei Minuten später sorgte Elias Kachunga für den Ausgleich und das erste Paderborner Bundesliga-Tor in der Geschichte. Die erste SC-Führung im Oberhaus sicherte dann Kapitän Uwe Hünemeier (87.) per Kopf, ehe Ja-Cheol Koo (90+4.) in der Nachspielzeit einen Foulelfmeter zum letztendlich verdienten Ausgleich verwandelte.

"Krassester Außenseiter"

Mit einem Lizenzspieleretat von nur 15 Millionen Euro und dem kleinsten Stadion der Liga wagt sich der Neuling in die Bundesliga. Schon in der Aufstiegssaison hatten die Paderborner mit rund sechs Millionen Euro in der 2. Liga einen Mini-Etat. Und schafften trotzdem den Aufstieg. Nun sind sie der "wohl krasseste Außenseiter der Bundesliga-Geschichte", wie Trainer Andre Breitenreiter befand.

Auch wenn die Ostwestfalen noch nicht einmal über ein eigenes Trainingszentrum verfügen, zeigte sich das Breitenreiter-Team beim Liga-Debüt in einem starken Fitnesszustand. Angefeuert vom Gesang der heimischen Fans setzten sie die Gäste bereits ab der Mittellinie unter Druck.

Kachunga kontert Okazaki sofort

Selbst die zunächst verdiente Mainzer Führung nach einem Abstaubertor von Okazaki nach einer guten halben Stunde schockte den Außenseiter nicht. Nur Augenblicke später erzielte Kachunga den umjubelten Premieren-Treffer. Einmal mehr sah die FSV-Abwehr nicht gut aus. "Wir hatten das spielerisch ganz gut im Griff. Der Fehler darf nicht passieren", grantelte 05-Manager Christian Heidel.

Dabei hatte der neue Mainzer Trainer Hjulmand nach dem Saison-Fehlstart mit den bitteren Pannen in der Europa-League-Qualifikation gegen die Griechen aus Tripolis und im DFB-Pokal beim Drittligisten Chemnitzer FC festgestellt: "Wir haben eine Entwicklung durchgemacht, gerade im Offensivspiel habe ich viele Verbesserungen gesehen. Aber wir brauchen auch eine kollektiv gute Defensivleistung."

Hünemeier im Fokus

Auf ihren Kapitän Nikolce Noveski mussten die Mainzer kurz nach der Pause verletzungsbedingt verzichten. Und sie kamen nach dem Aus ihres Spielführers in gehörige Schwierigkeiten. Die Ostwestfalen bestimmten über weite Strecken das Geschehen.

Das zweite Paderborner Bundesliga-Tor gelang, als Hünemeier eine erneute Unsicherheit in der Mainzer Verteidigung ausnutzte. Kurz vor Schluss traf der Mainzer Okazaki noch die Latte und wurde dann von Hünemeier gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Koo sicher.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018