Sie sind hier: Home > Sport >

Ross Brawn denkt nicht über eine Rolle bei Ferrari nach

...

"Lasse die Dinge auf mich zukommen"  

Ross Brawn denkt nicht über eine Rolle bei Ferrari nach

12.09.2014, 12:46 Uhr | t-online.de

Ross Brawn denkt nicht über eine Rolle bei Ferrari nach. "Superhirn" Ross Brawn denkt nicht über ein Engagement bei Ferrari nach. (Quelle: imago/alimdi)

"Superhirn" Ross Brawn denkt nicht über ein Engagement bei Ferrari nach. (Quelle: imago/alimdi)

Ross Brawn hat Spekulationen um eine mögliche Rückkehr zu Ferrari zerstreut. "Ich denke im Augenblick nicht über eine Rolle bei Ferrari oder anderswo nach", sagte der 59-jährige Brite dem Fachmagazin "auto motor und sport". Der frühere Technische Direktor des Formel-1-Teams war bei der Scuderia gehandelt worden, nachdem der langjährige Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo seinen Rücktritt angekündigt hatte.

Brawn, bis zum vergangenen Jahr Chef des Mercedes-Rennstalls, hat derzeit angeblich kein Interesse an einem Job in der Königsklasse: "Ich stehe nicht in Kontakt mit Ferrari, und ich suche auch aktiv keine neue Rolle in der Formel 1."

Brawn: "Sag niemals nie"

Sein Zwischenstopp in der Ferrari-Zentrale vor einigen Monaten habe nichts mit einem Engagement zu tun gehabt. "Mein Besuch in Maranello im Mai war rein privater Natur. Wir haben ein bisschen darüber geredet, was wäre wenn, aber nichts Ernsthaftes", sagte Brawn. Auch an den Gerüchten über ein Angebot von Honda sei nichts dran.

UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister?

Ganz abgeschlossen hat "Superhirn" Brawn, maßgeblich an den Ferrari-Erfolgen in der Ära Michael Schumacher beteiligt, mit der Formel 1 noch nicht: "Sag niemals nie. Weil du nie weißt, was für Möglichkeiten sich ergeben können", sagte Brawn: "Ich bin nicht wild entschlossen, in einen Fulltime-Job zurückzukehren. Deshalb lasse ich die Dinge auf mich zukommen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018