Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko stichelt gegen Mercedes

...

Psycho-Tricks bei Red Bull  

"Wenn die Silberpfeile explodieren, schlagen wir zu"

01.10.2014, 09:05 Uhr | t-online.de

Formel 1: Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko stichelt gegen Mercedes. Daniel Ricciardo (hier links im Bild) beim Versuch, Mercedes-Pilot Lewis Hamilton zu überholen. Ist der Australier am Saisonende der lachende Dritte? (Quelle: imago/HochZwei)

Daniel Ricciardo (hier links im Bild) beim Versuch, Mercedes-Pilot Lewis Hamilton zu überholen. Ist der Australier am Saisonende der lachende Dritte? (Quelle: HochZwei/imago)

Fünf Rennen vor dem Saisonende sind die Psychospielchen im Kampf um den WM-Titel eröffnet: Vor dem Großen Preis von Japan am Sonntag (ab 7.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) mischt sich Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko in das dramatische Mercedes-Duell zwischen Lewis Hamilton - der Brite führt mit drei mickrigen Punkten Vorsprung die Gesamtwertung an - und Nico Rosberg ein.

UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister?

Obwohl sich die beiden Teamrivalen zuletzt versöhnt haben, hofft der Österreicher, dass es bei den Silberpfeilen wieder kracht. "Dieser Frieden ist nicht echt. Irgendwann werden Hamilton und Rosberg wieder Seite an Seite kämpfen. Wenn ein Fahrer den Titel vor Augen hat, kennt er keine Regeln mehr. Und wenn die Silberpfeile wieder explodieren, schlagen wir zu", wird Marko von "Bild.de" zitiert.

Ricciardo hat noch Chance auf den Titel

Markos Psycho-Tricks kommen gezielt, denn Red-Bull-Pilot Daniel Ricciado liegt als Gesamtdritter nur 60 Punkte hinter Hamilton und hat durchaus noch Chancen auf den Titel. Vorausgesetzt, die Mercedes-Piloten kommen sich tatsächlich in die Quere und schießen sich gegenseitig von der Strecke.

Zudem gibt es im letzten Rennen für den Sieger die doppelte Punktzahl (50 statt 25). Kurios: Hatte Red Bull noch vor der Saison über die umstrittene Regeländerung gewettert, könnte diese nun Ricciardo begünstigen.

Rosberg im Pech: Crash, Verbremser und Nullnummer

Hamilton und Rosberg liefern sich schon seit Monaten einen erbitterten Kampf um den Titel. Trotz klarer Anweisung von Teamchef Toto Wolff, einen Unfall auf alle Fälle zu vermeiden, hatte Rosberg beim Rennen in Spa bei einem gewagten Überholmanöver Hamilton den Reifen aufgeschlitzt.

Während Hamilton ausfiel und anschließend seinen Teamkollegen keines Blickes mehr würdigte, raste Rosberg auf den zweiten Platz. Doch danach lief es nicht mehr rund bei dem gebürtigen Wiesbadener: In Monza leistete er sich zwei rennentscheidende Verbremser und zuletzt in Singapur fiel er mit einem technischen Defekt am Lenkrad aus.

Bei Rosberg lagen anschließend die Nerven blank. "Schon wieder ein Problem mit der Zuverlässigkeit. Das ist eine Schwäche, die wir haben. Das müssen wir verbessern“, schimpfte er auf sein Team. Und "Bild.de" zitierte den Deutschen mit den Worten: "So schlimm war es in vier Jahren bei Mercedes noch nie."

Marko: "Mercedes kann sich die WM noch zerreißen"

Auf weitere Ausfälle beim WM-Spitzenreiter hofft auch Marko: "Wir hoffen weiter auf die Unzuverlässigkeit von Mercedes. Weitere Ausfälle könnten uns im WM-Kampf bestens in die Karten spielen. Mercedes kann sich die WM noch selbst zerschießen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018