Sie sind hier: Home > Sport >

Freistoßspray: Schiedsrichter Robert Hartmann erntet Szenenapplaus

...

Premiere in der 2. Liga  

Schiedsrichter Hartmann erster Nutzer des Freistoßsprays

18.10.2014, 08:24 Uhr | dpa, sid

Freistoßspray: Schiedsrichter Robert Hartmann erntet Szenenapplaus. Premiere für das Freistoßspray in der 2. Liga: Schiedsrichter Robert Hartmann greift in der Partie Bochum gegen Darmstadt nach einem Foul zur Dose. (Quelle: imago/Team2)

Premiere für das Freistoßspray in der 2. Liga: Schiedsrichter Robert Hartmann greift in der Partie Bochum gegen Darmstadt nach einem Foul zur Dose. (Quelle: imago/Team2)

Premiere in Bochum: Beim Zweitliga-Spiel zwischen dem VfL Bochum und Darmstadt 98 ist das neue Freistoßspray erstmals im deutschen Profi-Fußball zum Einsatz gekommen. Schiedsrichter Robert Hartmann schritt in der siebten Minute nach einem Foul Michael Gregoritsch zur Tat und bekam von den Zuschauern spontan Szenen-Applaus.

Den Freistoß schoss der Bochumer Yusuke Tasaka allerdings in die Abwehrmauer der Gäste.

DFB ordert 5000 Dosen

Mit dem Spray markieren Schiedsrichter bei Freistößen in Strafraumnähe die genaue Lage des Balles und dann den exakten Abstand der gegnerischen Abwehrspieler. Endlose Diskussionen über den Ausführungsort des Freistoßes oder sich ständig nach vorne schiebende Abwehrmauern könnten damit der Vergangenheit angehören. Ein Effekt sollen weniger wiederholte Freistöße und weniger Gelbe Karten sein.

Der DFB erfüllt damit einen Wunsch der Profiklubs, die schon zu Saisonbeginn auf die Einführung des Hilfsmittels gedrängt hatten. 5000 Dosen im Gesamtwert von rund 50.000 Euro hat der Deutsche Fußball-Bund zunächst geordert.

Erstmals Einsatz auch in der Bundesliga

Beim turnusmäßigen Schiedsrichter-Lehrgang in der vergangenen Woche in Mainz waren die Referees im Umgang mit dem Spray geschult worden, Hartmann sorgte nun für den ersten Einsatz. An diesem Wochenende wird die Neuheit erstmals in der Bundesliga sowie der 2. und der 3. Liga benutzt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018