Sie sind hier: Home > Sport >

Christoph Kramer: BVB kann sich "bei mir bedanken"

...

Nach Blackout in Dortmund  

Pechvogel Kramer: BVB kann "sich bei mir bedanken"

10.11.2014, 10:57 Uhr | sid

Christoph Kramer: BVB kann sich "bei mir bedanken". Christoph Kramer von Borussia Mönchengladbach (Quelle: dpa)

Christoph Kramer von Borussia Mönchengladbach kann sein Missgeschick kaum fassen. (Quelle: dpa)

Christoph Kramer schloss die Augen, schickte ein Stoßgebet zum Himmel und stieß alle tröstenden Kollegen barsch zur Seite. Mit einem unfassbaren Eigentor aus 44,5 Metern hat der Weltmeister für die erste Saison-Niederlage von Borussia Mönchengladbach gesorgt und gleichzeitig die besorgniserregende Talfahrt von Borussia Dortmund gestoppt.

Und während Kramer einem Häufchen Elend glich, pustete Dortmunds Trainer Jürgen Klopp nach dem Schlusspfiff beim 1:0 (0:0) des BVB erst einmal kräftig durch und startete einen Jubellauf zur Bank. Auf dem Spielfeld tröstete der Dortmunder Trainer zunächst den nun schon wieder gequält lächelnden Kramer, ehe er mit seinen Spielern den erlösenden ersten Sieg nach fünf Niederlagen vor der Südkurve feierte. Für den Gladbacher hatte er tröstende Worte übrig. "Er hat jetzt ungewollt einen Platz in unserer kleinen Geschichte. Aber er ist ein außergewöhnlicher Spieler und für ihn wird dieses Tor als Kuriosität eine kleine Randnotiz in seinem Leben bleiben", wird er auf "bild.de" zitiert.

Vor dem Anpfiff war der BVB zwischenzeitlich auf den letzten Platz abgerutscht, nun sprang er wieder auf Rang 15 aus der Abstiegszone.

Kramer sieht das Unglück kommen

22:1 Torschüsse wies die klar dominierende Dortmunder Borussia auf, doch sie brauchte ein denkwürdiges Missgeschick zum Siegtreffer: Pechvogel Kramer wollte den Ball aus großer Distanz zu seinem Torhüter Yann Sommer zurückspielen, schoss aber dermaßen hart, dass er den am Strafraum stehenden Schweizer überraschte und der Ball im Gladbacher Tor einschlug (58.).

"Als der Ball den Fuß verlassen hat, habe ich schon gedacht: Scheiße", sagte Kramer und ergänzte bei Sky: "Die Dortmunder können sich bei mir bedanken und ich muss mich bei den Gladbachern entschuldigen. Ich weiß nicht, ob schon mal jemand so ein Eigentor geschossen hat. Aber das kann passieren, das ist menschlich. Viel mehr ärgert mich, dass ich heute so eine Grütze gespielt habe. Das darf nicht passieren."

Selbst der Gegner fühlt mit

Kramer lobte auch die Leistung der Dortmunder, "die uns alle unserer Stärken beraubt haben. Sie waren super vorbereitet, haben uns super zugestellt." Dortmunds Kapitän Sebastian Kehl meinte, er habe "mit Kramer gefühlt - aber ich habe mich trotzdem gefreut." Auch Dortmunds Trainer Jürgen Klopp war extrem erleichtert. "Ich hatte das Gefühl eines Sieges schon so lange nicht mehr, dass ich kaum Worte für finde", sagte er: "Wir haben jetzt endlich eine zweistellige Punktzahl. Wenn das der Dosenöffner gewesen sein sollte, nehme ich das gerne hin."

Für die Gladbacher endete damit eine bemerkenswerte Serie. Nach dem Vereinsrekord von 18 Pflichtspielen ohne Niederlage verließ das Team von Coach Lucien Favre den Platz erstmals seit einem halben Jahr wieder als Verlierer und liegt als Dritter nun schon sieben Punkte hinter Spitzenreiter Bayern München.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018