Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: St. Pauli beendet Talfahrt und verlässt Tabellenende

...

Frankenderby: Fürth punktet in Unterzahl  

Talfahrt beendet: St. Pauli verlässt Tabellenende

20.12.2014, 15:05 Uhr | sid, dpa, t-online.de

2. Bundesliga: St. Pauli beendet Talfahrt und verlässt Tabellenende. St. Paulis John Verhoek (li.) bejubelt mit Teamkollegen Marcel Halstenberg den Führungstreffer gegen den VfR Aalen. (Quelle: dpa)

St. Paulis John Verhoek (li.) bejubelt mit Teamkollegen Marcel Halstenberg den Führungstreffer gegen den VfR Aalen. (Quelle: dpa)

Nach zehn sieglosen Spielen in Serie hat der FC St. Pauli am 19. Spieltag der 2. Bundesliga wieder einen dreifachen Punktgewinn eingefahren. Beim Heim-Debüt von Pauli-Trainer Ewald Lienen setzte sich der Kiez-Klub mit 3:1 (1:0) gegen den VfR Aalen durch.

John Verhoek (35. Minute), ein Eigentor von Oliver Barth (50.) und Lennart Thy (81.) sorgten vor 21.712 Zuschauern für den vierten Saisonsieg der Hanseaten, die durch den Erfolg das Tabellenende mit nun 16 Punkten vorerst verlassen. Aalens Treffer durch Fabio Kaufmann (83.) war nur noch Ergebniskosmetik. Neues Schlusslicht ist somit Erzgebirge Aue (13 Punkte). Die Veilchen gastieren am Sonntag (ab 13.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) beim VfL Bochum.

Kein Sieger im Frankenderby

Im zweiten Samstagsspiel trennten sich der 1. FC Nürnberg und die SpVgg Greuther Fürth torlos. Im 258. Frankenderby vermochte der Club auch die Überzahl-Situation nach der Gelb-Roten Karte gegen den Fürther Stephan Schröck (52.) wegen wiederholten Foulspiels nicht zu nutzen. Für den typischen Derby-Charakter sorgten in der ersten Halbzeit allenfalls zahlreiche Zweikämpfe mit vielen Fouls und Nickligkeiten.

Auf sehenswerte Kombinationen warteten die 47.501 Zuschauer bis zum Pausenpfiff vergebens. In der ersten halben Stunde wirkten die Gastgeber energischer, ohne sich jedoch größere Torchancen erspielen zu können. Fürth, das seit sieben Spielen in Folge auf einen Sieg und nunmehr 456 Minuten auf ein Tor wartet, findet sich durch das Remis mit 23 Punkten auf Tabellenplatz elf wieder, Nürnberg (27 Punkte) bleibt Tabellenachter.

FC St. Pauli stoppt freien Fall

Der FC St. Pauli feierte den ersten Heimsieg seit dem 4. Oktober (3:0 gegen Union Berlin). Die Kiez-Kicker sorgten mit viel Engagement dafür, dass Aalen in der ersten Hälfte nur wenig Luft zum Atmen blieb. Die Lücke in der vielbeinigen Defensive der Gäste fand Verhoek mit einem Flachschuss.

Auf dem vom Regen aufgeweichten Boden kämpften die St. Paulianer vorbildlich um einen versöhnlichen Abschluss einer verpatzten ersten Saisonhälfte - und hätten zur Pause höher führen müssen. Bei einem Kopfball von Thy (14./Latte) und einem Schuss von Dennis Daube (22./Pfosten) fehlte aber das nötige Glück. Kurz nach Wiederanpfiff machte es Gäste-Akteur Barth besser. Er verlängerte einen Eckball des starken Daube per Kopf ins eigene Tor. Thy legte noch einen Treffer nach und sorgte bei den eigenen Anhängern für Festtagsstimmung.

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018