Sie sind hier: Home > Sport >

Schalke patzt bei Eintracht Frankfurt - Bayern demütigt den HSV

...

Irres Torfestival in Leverkusen  

Schalke patzt bei Eintracht Frankfurt - Bayern demütigt den HSV

14.02.2015, 20:12 Uhr | t-online.de

Schalke patzt bei Eintracht Frankfurt - Bayern demütigt den HSV. Schalkes Marco Höger (li.) klärt vor Bastian Oczipka. (Quelle: dpa)

Schalkes Marco Höger (li.) klärt vor Bastian Oczipka. (Quelle: dpa)

Dämpfer für den FC Schalke 04: Die Königsblauen unterlagen im Topspiel des 21. Bundesliga-Spieltags mit 0:1 (0:0) bei Eintracht Frankfurt. Dabei offenbarte das Team von Trainer Roberto di Matteo erneut enorme Schwierigkeiten im Spiel nach vorne. Das Tor des Tages für die Eintracht erzielte Lucas Piazon in der 65. Minute.

Dagegen kam der FC Bayern wieder ins Rollen: Der Spitzenreiter schlug den Hamburger SV mit 8:0 und hält Verfolger VfL Wolfsburg auf Distanz. Die Wölfe lieferten sich mit Bayer Leverkusen eine verrückte Partie. Am Ende hieß es 5:4 für den Gast aus Wolfsburg. Das brisante rheinische Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln entschieden die Gastgeber mit 1:0 für sich.

Die Mannschaft der Stunde bleibt aber Werder Bremen. Der 3:2 (3:1)-Erfolg gegen den FC Augsburg ist der vierte Sieg im vierten Rückrundenspiel. Damit bleibt das Team von Trainer Victor Skripnik zwar auf dem achten Tabellenplatz, doch der Rückstand auf die internationalen Plätze beträgt nur doch drei Zähler.

Robben überragt

In München feierten mit Holger Badstuber, Rafinha und Franck Ribéry gleich drei Spieler nach überstandener Verletzungspause ihr Comeback. Gegen die überraschend offensiv ausgerichteten Hamburger fand der Rekordmeister zu alter Stärke zurück und machte beim 8:0 (3:0)-Erfolg bereits bis zur Pause alles klar. Überragender Spieler war wieder einmal Arjen Robben, der ebenso wie Mario Götze und Thomas Müller einen Doppelpack erzielte. Auch Ribéry konnte sich in die Torschütztenliste eintragen.

Der Vorsprung der Bayern auf Verfolger Wolfsburg beträgt damit weiterhin acht Zähler, doch die Wölfe bleiben dran. Das Team von Trainer Dieter Hecking lieferte sich in Leverkusen eine verrückte Partie mit dem Gastgeber. Die Wölfe verspielten dabei in einer Partie mit mit zwei völlig unterschiedlichen Hälften eine 3:0-Führung. Am Ende hieß es dennoch 5:4 (3:0). Bas Dost sicherte kurz vor Schluss mit seinem vierten Treffer den Sieg. Emir Spahic sah in der Schlussphase die Gelb-Rote Karte.

Stuttgart im freien Fall

Das Derby zwischen Gladbach und dem 1. FC Köln konnte die hohen Erwartungen dagegen nicht halten. In einer weitestgehend zerfahrenen Begegnung lief es auf ein Remis hinaus. Doch Granit Xhaka erlöste die Fohlen mit einem Treffer in der Nachspielzeit zum vielumjubelten 1:0 (0:0)-Erfolg.

Über den ersten Sieg in der Rückrunde freut sich die TSG 1899 Hoffenheim. Die Kraichgauer schlugen den VfB Stuttgart mit 2:1 (1:1). Sebastian Rudy traf in der Nachspielzeit zum Dreier. Die Schwaben dagegen gehen immer schwereren Zeiten entgegen. Das Team von Coach Huub Stevens bleibt auf dem letzten Tabellenplatz.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018