Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Lewis Hamilton erobert Pole Position in Australien

...

Vettel verpatzt letzte Runde  

Hamilton dominiert und erobert die Pole Position

14.03.2015, 14:57 Uhr | t-online.de

Formel 1: Lewis Hamilton erobert Pole Position in Australien. Die schnellsten Drei im Qualifying: Lewis Hamilton (Mitte), Nico Rosberg (li.) und Felipe Massa. (Quelle: xpb)

Die schnellsten Drei im Qualifying: Lewis Hamilton (Mitte), Nico Rosberg (li.) und Felipe Massa. (Quelle: xpb)

Demonstration des Weltmeisters: Lewis Hamilton ließ im ersten Qualifying der Saison keine Zweifel an seiner Form und startet beim Großen Preis von Australien (Sonntag, ab 5.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) von der Pole Position. Nico Rosberg konnte seinem Mercedes-Kollegen zu keiner Zeit das Wasser reichen und musste sich mit Platz zwei begnügen. Es war aber offensichtlich, dass es Probleme mit Rosbergs Auto gab. Darüber verlor der Deutsche aber kein Wort in der Pressekonferenz der erste Drei: "Lewis hat einen beeindruckenden Job gemacht. Ich habe es heute nicht so zusammenbekommen. Vom zweiten Platz ist morgen aber noch alles möglich."

Sebastian Vettel lieferte ein gutes erstes Qualifying für Ferrari ab, verpatzte aber seine letzte Runde. Er erreichte den vierten Rang. Teamkollege Kimi Räikkönen wurde Fünfter. Felipe Massa schob sich im Williams auf Rang drei. "Der letzte Qualifikationsversuch war murks. Deshalb habe ich ihn auch abgebrochen", gab Vettel bei Sky zu. "Der dritte Platz wäre drin gewesen."

Manor Marussia hat es nicht geschafft

Obwohl 20 Autos für die Quali gemeldet waren, nahmen nur 18 daran teil. Manor Marussia hatte seine Boliden nicht fertig bekommen. Damit darf das Team auch nicht am Auftaktrennen teilnehmen.

Der erste Fahrer auf der Strecke war ein Neuling. Carlos Sainz junior, der Sohn des berühmten Rallye-Piloten mit dem gleichen Namen, eröffnete das Qualifying im Toro Rosso. Die erste wirklich schnelle Runde fuhr aber Vettel. Er umrundete den Albert Park als erster unter 1:30 Minuten und setzte sich zunächst an die Spitze. Am Ende der Session hatte jedoch standesgemäß Mercedes die Nase vorn. Hamilton fuhr die Bestzeit in Q1.

Hülkenberg auf Rang 14

Für McLaren-Honda verlief das Qualifying wie erwartet ernüchternd. Beide Fahrer hatten nach Q1 bereits Feierabend. Jenson Button wurde 17. und Kevin Magnussen 18. Sauber-Pilot Marcus Ericsson erreichte den zweiten Abschnitt ebenfalls nicht.

In Q2 setzte Hamilton dann noch einen drauf und fuhr eine Runde unter 1:27 Minuten. Erneut konnte kein Anderer mithalten, auch nicht Rosberg. Für Vettel-Nachfolger Daniil Kvyat war das Qualifying in Q2 beendet (Platz 13), Red-Bull-Kollege Daniel Ricciardo rettete sich zur Freude der australischen Fans gerade so in Q3. Neben dem Russen verpassten auch Felipe Nasr (11.), Max Verstappen (12.), Nico Hülkenberg (14.) und sein Force-India-Teamkollege Sergio Perez den Sprung.

Rosberg lächelt die Niederlage weg

"Wir haben einiges an Hausaufgaben vor uns in diesem Jahr“, sagte Hülkenberg am Sky-Mikrofon, war aber optimistisch, im Rennen konkurrenzfähiger zu sein.

Während auch der finale Durchgang von Hamilton dominiert wurde, gab es bei Rosberg Bremsprobleme. Er fuhr nach einem Ausritt wieder zurück in die Box. Doch der Silberpfeil ist stark genug, um auch mit nur einem Versuch ganz vorne zu landen. Aber für Rosberg war am Samstag kein Vorbeikommen an Hamilton. Nach dem Qualifying lächelte der Deutsche und lobte das Team, aber seine Unzufriedenheit konnte er nicht überzeugend verbergen.

UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2015?

Vettel hätte den dritten Platz erreichen können. Ihm gelang aber keine gute letzte Runde. So lachte Massa als Dritter. Lokalmatador Ricciardo kam nach einem bisher schwierigen Wochenende für Red Bull auf Platz sieben.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018