Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Teams wehren sich gegen Comeback der Tankstopps

...

Zu teuer, zu wenig Spektakel  

Teams wehren sich gegen Comeback der Tankstopps

05.06.2015, 16:17 Uhr | sid

Formel 1: Teams wehren sich gegen Comeback der Tankstopps. Die Ferrari-Crew bei einem Tankstopp. (Quelle: imago/Andreas Bell)

Die Ferrari-Crew bei einem Tankstopp. (Quelle: Andreas Bell/imago)

Die Diskussion um die Wiedereinführung von Tankstopps nimmt kein Ende. Nun haben sich die Formel-1-Rennställe geschlossen gegen das Comeback ausgesprochen. Die Teamchefs äußerten am Rande des Großen Preises von Kanada in Montréal in einer gemeinsamen internen Sitzung ihre Bedenken und reichten eine Liste an FIA-Rennleiter Charlie Whiting weiter.

Zuvor hatte die Strategiegruppe der Formel 1 Mitte Mai eine Rückkehr der Tankstopps in der Saison 2017 beschlossen. In dieser Gruppe sind die Teams ebenfalls vertreten.

Die nächste Runde kommt bestimmt

Mit dem Schritt sollte wieder etwas mehr Spektakel in die Königsklasse des Motorsports gebracht werden. Nach Ansicht der Rennstall-Manager könne dies aber mit diesem Mittel nicht erreicht werden. Denn mit den zusätzlichen Stopps steigt nicht automatisch die Zahl der Überholmanöver. Im Gegenteil: Das Rennen könnte noch strategischer werden und an Spannung auf der Strecke verlieren.

Außerdem wurden Sicherheitsbedenken und steigende Kosten als Gegenargumente angeführt. Noch ist der Plan allerdings nicht vom Tisch. Bei der nächsten Strategiesitzung soll erneut diskutiert werden, ob es in zwei Jahren erstmals seit 2009 wieder Tankstopps geben wird.

Das Nachtank-Verbot war zur Saison 2010 erlassen worden. Seither müssen die Fahrer mit der zum Start eingefüllten Benzinmenge auskommen. Damit wollte der Weltverband FIA die Kosten senken und den Anreiz für die Ingenieure erhöhen, benzinsparende Motoren zu entwickeln.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018