Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Ron Dennis schimpft über Testbeschränkung

...

"Spart kein Geld"  

Dennis: Testbeschränkung ist das größte Handicap der Formel 1

02.08.2015, 14:33 Uhr | t-online.de

Formel 1: Ron Dennis schimpft über Testbeschränkung. Teamchef Ron Dennis spricht sich gegen die aktuelle Testeinschränkung aus. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Teamchef Ron Dennis spricht sich gegen die aktuelle Testeinschränkung aus. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Anstatt um die Weltmeisterschaft in der Formel 1 mitzukämpfen, fahren die Star-Piloten Fernando Alonso und Jenson Button in ihren McLaren-Hondas bislang nur hinterher. Ein Grund für die mäßigen Ergebnisse des Rennstalls könnte die sehr eingeschränkte Testmöglichkeit in der Motorsport-Königsklasse sein. Nachdem sich bereits Alonso negativ über das Testverbot geäußert hatte, stößt nun Teamchef Ron Dennis ins gleiche Horn und spricht von einem "riesigen Handicap". "Fernando teilt meine Frustration, dass man nicht testen kann, wenn man nicht konkurrenzfähig ist", sagte Dennis zu "motorsport.com".

Seinen Rennstall sieht er durch die Regelung deutlich benachteiligt: "Es ist viel schwieriger, die Performance von Auto und Motor zu verbessern." Nach zehn Rennen liegt McLaren-Honda in der Teamwertung auf Rang neun (17 Punkten).

Eine Kosteneinsparung als Argument für eine Reduzierung der Testtage will der 68-jährige Dennis nicht nachvollziehen. "Eigentlich spart es gar kein Geld ein, da wir viel mehr Entwicklungen an das Auto bringen müssen, ohne sie vorher getestet zu haben." Seiner Meinung nach würde am "falschen Ende gespart werden": "Wir bekommen es nicht immer richtig hin, und wenn das der Fall ist. dann verschwenden wir Geld."

Erneute Reduzierung der Testtage

Von der Spar-Maßnahme würden nur die kleineren Teams profitieren. Die großen Team hätten dadurch nur Probleme mit ihrer Performance. 2016 soll es nur noch acht Testtage geben.

In der aktuellen Saison durften die Teams im Winter an zwölf Tagen Tests durchführen - während der Saison gab es vier Testtage.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018