Sie sind hier: Home > Sport >

Frankfurt - Augsburg: Marco Russ sichert Eintracht das Remis

...

Spielbericht  

Russ sichert Frankfurt das Remis gegen Augsburg

22.08.2015, 17:26 Uhr | sid

Frankfurt - Augsburg: Marco Russ sichert Eintracht das Remis. Der Frankfurter Luc Castaignos (li.) wird von Augsburgs Ragnar Klavan bedrängt. (Quelle: dpa)

Der Frankfurter Luc Castaignos (li.) wird von Augsburgs Ragnar Klavan bedrängt. (Quelle: dpa)

Der FC Augsburg kommt in der Bundesliga schon wieder nicht aus den Startlöchern. Bei Eintracht Frankfurt kam der Europa-League-Starter trotz Halbzeit-Führung nur zu einem 1:1 (1:0). Damit verhinderte das Team von Trainer Markus Weinzierl aber immerhin einen kompletten Fehlstart mit zwei Niederlagen, der den Schwaben in den vergangenen drei Jahren unterlaufen war.

Caiuby (23. Minute) hatte die Augsburger zwar in Führung geschossen, die nach dem Seitenwechsel verbesserten Frankfurter aber kamen durch Marco Russ (86.) noch zum Ausgleich und blieben damit auch im zwölften Heimspiel nacheinander unbesiegt.

Stafylidis und Gerezgiher in der Startelf

Den Augsburger genügte eine durchschnittliche Leistung zum Punktgewinn. Trainer Markus Weinzierl hatte seine Startformation im Vergleich zur Auftaktniederlage gegen Hertha BSC (0:1) notgedrungen im Angriff verändern müssen, den gesperrten Stürmer Raul Bobadilla vertrat Caiuby. Den Weggang des ghanaischen Nationalspielers Abdul Rahman Baba (FC Chelsea), der schon gegen Berlin nicht gespielt hatte, sollte auf der linken Abwehrseite Neuzugang Konstantinos Stafylidis kompensieren.

In den ersten Minuten gelang das dem 21-jährigen Griechen freilich nicht. Immer wieder versuchten die Frankfurter zu Beginn der Partie über dessen Seite in den Strafraum zu gelangen - und hatten damit schnell Erfolg. Nach nur 28 Sekunden setzte sich Stefan Aigner auf der Außenbahn durch, seine Flanke köpfte Joel Gerezgiher aber über das Tor.

Caiuby gelingt Traumtor

Nachdem sich Stafylidis allerdings stabilisiert hatte und das Spiel mehr und mehr vor sich hin plätscherte, bewahrte Augsburgs zweiter Neuer die Zuschauer vor dem drohenden Mittagsschlaf. Von der Strafraumgrenze veredelte Caiuby mit einem krachenden Schuss in den Winkel den Augsburger Konter, der bis zur Halbzeit der einzig gelungene Angriff blieb.

Ähnlich harmlos präsentierten sich nach ihrem stürmischen Auftakt jedoch auch die Gastgeber. Ohne Meier fehlte ganz vorne die Durchschlagskraft, hinter den Spitzen fehlten zudem die zündenden Ideen. Die gute Chance von Marco Russ (41.) war daher auch ein Zufallsprodukt.

Russ rettet einen Zähler

Gefährlich wurde es für FCA-Keeper Marwin Hitz unmittelbar nach dem Seitenwechsel zwar auch nicht, endlich aber besaßen die Frankfurter Angriffe Tempo und Struktur. Viel schneller wurde nun der Weg in den Strafraum gesucht, anstelle der in der ersten Halbzeit gespielten Querpässe waren nun Bälle in die Tiefe das probate Mittel. Auf der anderen Seite agierten die Augsburger mit ihren Kontern gefährlicher. Kurz vor Schluss schloss Russ dann nach Vorarbeit von Luca Waldschmidt aus sechs Metern ab.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018