Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Deutsche Tischtennis-Herren verpassen EM-Titel überraschend

...

Damen holen Gold  

Deutsche Tischtennis-Herren verpassen EM-Titel

29.09.2015, 18:30 Uhr | dpa, t-online.de

Deutsche Tischtennis-Herren verpassen EM-Titel überraschend. Dimitrij Ovtcharov bei der Tischtennis-EM in Russland. (Quelle: dpa)

Dimitrij Ovtcharov bei der Tischtennis-EM in Russland. (Quelle: dpa)

Kein schwarz-rot-goldenes Titel-Double: Die deutschen Tischtennis-Herren haben im Finale der Europameisterschaft im russischen Jekaterinburg die Goldmedaille verpasst. Gegen Österreich unterlag die Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in einem hochklassigen Endspiel mit 2:3.

Zwei Siege des Top-Spielers Ovtcharov waren gegen die starken und sehr ausgeglichen besetzten Österreicher zu wenig. "Das ist schon sehr enttäuschend. Wir hatten uns gut vorbereitet, aber es haben wohl etwas die Nerven und Kondition gefehlt", sagte Ovtcharov. "Gratulation an Österreich und Hut ab. Das ist eine schmerzliche Niederlage", erklärte der neue DTTB-Sportdirektor Richard Prause.

Freude der Damen deutlich getrübt

Durch die unerwartete Niederlage erfüllte sich auch die Hoffnung auf das zweite Gold-Double nach 2013 nicht. Die DTTB-Damen hatten zuvor ihr EM-Finale gegen Rumänien glatt mit 3:0 gewonnen und drückten in der Messehalle den Herren vergeblich die Daumen. Ihre Freude über das siebte Gold und den Titel-Hattrick nach 2013 und 2014 wurde durch den Ausgang des zweiten Endspiel deutlich getrübt.

Bolls Fehlen macht sich bemerkbar

In einem äußerst intensiv geführten Marathon-Match fand die Auswahl von Bundestrainer Jörg Roßkopf nicht den Schlüssel zum siebten EM-Titel. Patrick Baum und Patrick Franziska konnten gegen das Austria-Trio Robert Gardos, Stefan Fegerl und Daniel Habesohn nicht punkten. Das Fehlen des verletzten Rekord-Europameisters Timo Boll machte sich erstmals bemerkbar. Am Ende jubelten die Österreicher nach mehr als vier Stunden Spielzeit über ihren ersten EM-Titel in 57 Jahren.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Auf ins lange Wochenende - Versandkostenfrei bestellen
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018