Sie sind hier: Home > Sport >

Werder Bremen: Viktor Skripnik sauer nach Pleite gegen Bayern

...

Werder-Trainer motzt  

"Jede Oma sieht, dass das schlecht ist"

18.10.2015, 16:13 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Werder Bremen: Viktor Skripnik sauer nach Pleite gegen Bayern. Werder-Trainer Skripnik war nach der Niederlage gegen Bayern bedient.  (Quelle: imago/Ulmer)

Werder-Trainer Skripnik war nach der Niederlage gegen Bayern bedient. (Quelle: Ulmer/imago)

Gegen den FC Bayern kann man mal verlieren. Zumal mit etwas Glück mehr drin gewesen wäre. Trotzdem ist die Stimmung bei Werder Bremen nach dem 0:1 im Keller. 

Nach der fünften Niederlage in Folge blaffte Viktor Skripnik die anwesenden Reporter auf der Pressekonferenz an. "Wo ist Eure Lösung? Ihr bestätigt immer: Das ist schlecht, scheiße und so weiter. Das sieht meine Tochter auch. Jede Oma, jeder Opa, der im Stadion sitzt, sieht, dass das schlecht ist", motzte der Werder-Trainer.

Zudem kritisierte er die hohen Ansprüche: "Man darf doch nicht denken, dass wir Teilnehmer an der Champions League sind." 

Ein Punkt wäre drin gewesen

Dabei hatten die Journalisten den Coach und seine Spieler wenig bis gar nicht kritisiert. Im Gegenteil, alle waren sich einig, dass die Bremer mit etwas Glück einen Punkt gegen den Tabellenführer geholt hätten.

"Ja, Anthony Ujah hatte zwei gute Torchancen gegen die Abwehr um Weltmeister Jerome Boateng. Aber vielleicht haben die Bayern bei diesen Situationen schon Kräfte gespart für die Champions League", kommentierte Skripnik bitter.

Skripnik: "Vielleicht dann ja ohne mich"

Was seine eigene Zukunft auf der Trainerbank angeht, malte der 45-Jährige düstere Szenarien, auch in Anbetracht des schwierigen Programms. "Wenn wir in Mainz verlieren, dann kommt Dortmund zu uns. Vielleicht dann ja ohne mich. Das ist die Realität bei Werder", sagte Skripnik.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018