Sie sind hier: Home > Sport >

Last-Minute-Tor des FC Augsburg schlägt den FC Schalke 04

...

Spielbericht  

FCA schießt Schalke per Last-Minute-Tor aus Europacup-Rängen

13.12.2015, 17:36 Uhr | sid

Last-Minute-Tor des FC Augsburg schlägt den FC Schalke 04. Augsburgs Dominik Kohr (re.) und Leon Goretzka im Zweikampf.  (Quelle: dpa)

Augsburgs Dominik Kohr (re.) und Leon Goretzka im Zweikampf. (Quelle: dpa)

Nach einer mäßigen Vorstellung ist der FC Schalke 04 vorerst aus den internationalen Rängen herausgerutscht. Die Königsblauen unterlagen am 16. Bundesliga-Spieltag beim FC Augsburg durch ein Last-Minute-Tor von Caiuby (90.+2) mit 1:2 (0:1) und müssen damit nach einem zwischenzeitlichen Aufwärtstrend wieder einen Rückschlag hinnehmen.

Die Mannschaft von Trainer André Breitenreiter steht nun auf dem unbefriedigenden achten Platz. Die Augsburger verließen hingegen drei Tage nach dem sensationellen Einzug in die K.o.-Phase der Europa League erstmals seit dem siebten Spieltag die Abstiegsregion.

Der Treffer des Koreaners Jeong-Ho Hong (34.) ebnete den Weg zum zweiten Heimerfolg der Saison. Nach dem Ausgleich von Sead Kolasinac (70.) war dann Caiuby der umjubelte Siegtorschütze.

Schalker Offensive ohne Durchschlagskraft

Schalke vermochte sich gegen engagierte und disziplinierte Schwaben insgesamt nur selten durchzusetzen. Der Revierklub spielte meist etwas zu kompliziert und phasenweise ohne das nötige Tempo, während Augsburg die letzten positiven Ergebnisse gestärkt hatten. Hongs Tor war allerdings glücklich. Der Verteidiger lenkte einen Schuss aus 17 Metern von Dominik Kohr eher unbeabsichtigt ins Netz.

Breitenreiter hatte die Schalker "Bubis" Leroy Sané (19), Max Meyer (20) und Leon Goretzka (20) nach ihrer Pause im Europacup erwartungsgemäß wieder von Beginn an gebracht, um das Flügelspiel zu beleben und auch Torjäger Klaas-Jan Huntelaar in Szene zu setzen. Das gelang besonders vor der Pause, wenn überhaupt, nur vereinzelt.

Callsen-Bracker fällt monatelang aus

Augsburgs Coach Weinzierl tauschte nach dem "Wunder von Belgrad" in der Europa League gleich siebenmal. Dabei fehlten Kapitän Paul Verhaegh wegen einer Gelbsperre und Jan-Ingwer Callsen-Bracker wegen seiner schweren Verletzung aus dem Belgrad-Spiel.

Neben dem rasch diagnostizierten Wadenbeinbruch hatte der Innenverteidiger bei dem brutalen Foul eines Gegenspielers auch eine Bänderverletzung im Sprunggelenk sowie einen Knorpelschaden erlitten. Callsen-Bracker wird mindestens vier Monate fehlen, teilte der FCA am Sonntag mit. Spielen konnte indes Ragnar Klavan nach überstandener Gehirnerschütterung.

Choupo-Moting bedient Kolasinac 

Die erste halbe Stunde der Partie war äußerst zweikampfintensiv, wobei die Augsburger in ihrem grellgelben Kanarienvogel-Outfit etwas zwingender wirkten und die Schalker nach ihrer Linie suchten. Der Rückenwind des jüngsten Aufwärtstrends übertrug sich zunächst keineswegs auf das Spiel der Königsblauen. Erst nach dem Rückstand sorgten zwei Schüsse von Sané (35.) und ein Kopfball von Goretzka (39.) für Gefahr.

Im zweiten Abschnitt wurde Schalke druckvoller, während sich Augsburg aufs Kontern verlegte, dabei aber manchmal zu passiv agierte. Goretzka (54.) hatte Pech, dass sein Distanzschuss an die Latte knallte. Nach einer schönen Kombination zwischen Eric Maxim Choupo-Moting und Kolasinac fiel dann allerdings der Ausgleich. Das letzte Wörtchen hatte aber Caiuby.

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018