Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: FC Bayern gewinnt auch in Hannover

...

Spielbericht  

Bayern feiern in Hannover 15. Saisonsieg

19.12.2015, 17:31 Uhr | sid

Bundesliga: FC Bayern gewinnt auch in Hannover. Manuel Schmiedebach (re.) schnappt sich den Ball vor Münchens Arturo Vidal (2.v.l). (Quelle: dpa)

Manuel Schmiedebach (re.) schnappt sich den Ball vor Münchens Arturo Vidal (2.v.l). (Quelle: dpa)

Unbeeindruckt von den Abschieds-Gerüchten um Trainer Pep Guardiola marschiert der FC Bayern München weiter durch die Bundesliga. Der Herbstmeister gewann zum Abschluss der Hinrunde leicht und locker, aber ohne Glanz 1:0 (1:0) bei Hannover 96 und feierte damit schon seinen 15. Saisonsieg.

Nach dem Tor von Thomas Müller (40.) per Handelfmeter haben die Münchner an der Tabellenspitze weiter einen komfortablen Vorsprung auf den ersten Verfolger Borussia Dortmund.

Sammer reagiert gereizt auf Fragen wegen Guardiola

Für den Rekordmeister war es insgesamt ein entspannter Betriebsausflug nach Hannover vor dem verdienten Weihnachtsurlaub. Allerdings verdichten sich kurz vor dem Fest die Anzeichen, dass Guardiola seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim FC Bayern nicht verlängern wird. Die Zukunft des 44-Jährigen war das Thema in Hannover, schon vor dem Anpfiff wurde er von den Fotografen regelrecht belagert.

Als Nachfolger des Spaniers wird seit Tagen Carlo Ancelotti (zuletzt Real Madrid) gehandelt. Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer zeigte sich vor der Partie bei Sky genervt vom Thema Guardiola: "Wir haben heute ein Spiel zu bestreiten. Alles andere ist abgesprochen."

Bei 96 wird derweil der Druck auf Trainer Michael Frontzeck nach der vierten Pleite aus den letzten fünf Liga-Spielen immer größer. Die "Roten" haben die schlimmste Hinrunde seit 44 Jahren hinter sich und wollen im Winter noch einmal kräftig auf dem Transfermarkt zuschlagen, um den drohenden Abstieg zu verhindern.

Zahlreiche Bayern-Chancen

Vor 49.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena in Hannover übernahmen die Bayern von Beginn an die Kontrolle und waren hoch überlegen (78 Prozent Ballbesitz zur Halbzeit). Hannover agierte mit riesigem Respekt, stand massiv mit zwei Viererketten vor dem eigenen Strafraum und versuchte so wenig zuzulassen wie möglich.

Doch Robert Lewandowski und Co. kamen zwangsläufig trotzdem zu besten Möglichkeiten - und das, obwohl mit den Verletzten um Kapitän Philipp Lahm, Franck Ribery, Arjen Robben, David Alaba und Douglas Costa viel Kreativität fehlte.

Allerdings vergaben die Bayern ihre Chancen zunächst fahrlässig. Thiago (5.), Kingsley Coman (19.), Lewandowski (30.) und Müller (30.) scheiterten entweder am überragenden Ron-Robert Zieler oder am Pfosten.

Auf der Gegenseite musste sich Manuel Neuer in seinem 300. Bundesliga-Spiel bei einem Kopfball von Leon Andreasen (8.) strecken, um den Ball noch an die Latte zu lenken.

Schulz verursacht Elfmeter

Beim Elfmeter war dann Zieler machtlos. Christian Schulz hatte den Ball in bester Volleyball-Manier zuvor mit der Hand gespielt.

Mit der Führung im Rücken machten die Bayern dann nicht mehr als nötig, spielten nicht mehr konsequent nach vorne und beschränkten sich vor allem auf Ballkontrolle - der Unterhaltungswert der Partie fiel dramatisch ab. Hannover kämpfte zwar leidenschaftlich, war praktisch aber nur nach sich einschleichenden Unkonzentriertheiten der Bayern gefährlich.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018