Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Fernando Alonso hat jetzt 223 PS mehr im Boliden

...

Mercedes und Vettel im Visier  

Attacke! Alonso hat jetzt 223 PS mehr Power

25.01.2016, 15:26 Uhr | t-online.de

Formel 1: Fernando Alonso hat jetzt 223 PS mehr im Boliden. Mehr Power im Auto: McLaren-Pilot Fernando Alonso nimmt dieses Jahr Mercedes und Ferrari ins Visier. (Quelle: imago/LAT Photographic)

Mehr Power im Auto: McLaren-Pilot Fernando Alonso nimmt dieses Jahr Mercedes und Ferrari ins Visier. (Quelle: LAT Photographic/imago)

Nur elf magere WM-Punkte konnte McLaren-Honda-Pilot Fernando Alonso im vergangenen Jahr holen. Damit sich eine derartige Katastrophen-Saison für den Spanier nicht wiederholt, haben die Ingenieure über den Winter hart gearbeitet - und das offenbar mit Erfolg.

Wie die spanische Sportzeitung "AS" berichtet, soll der Hybrid-Motor für die kommende Saison sagenhafte 223 PS mehr Power bringen.

Demnach sollen die Techniker durch eine Versetzung der Kühlung des Energierückgewinnungs-Systems 163 PS gewonnen haben. Zudem hat McLaren-Honda angeblich auch rund 60 PS vom Rückstand des Verbrennungsmotors gegenüber Mercedes aufgeholt. "Das ist gut, weil das ein Problem war, das wir angehen mussten", freute sich Alonso

Auf einen Schlag ein konkurrenzfähiges Auto

Falls die Zahlen stimmen, hätte Alonso und sein Teamkollge Jenson Button auf einen Schlag ein konkurrenzfähiges Auto. Sollte der Antrieb auch im Rennen standhaft sein, könnte McLaren-Honda Weltmeister Mercedes und Ferrari-Pilot Sebastian Vettel in diesem Jahr mächtig einheizen.

Ein deutlicher Leistungssprung von McLaren käme auch nicht überraschend. Bereits zu Beginn der vergangenen Saison hatten Experten vorausgesagt, dass der Traditionsrennstall mit dem finanzstarken Motorenpartner Honda nach dem ersten Jahr der Zusammenarbeit den Entwicklungs-Rückstand aufgeholt haben könnte dann angreifen würde.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018