Sie sind hier: Home > Sport >

BVB dreht Spiel gegen 1899 - Remis bei Frankfurt - Schalke

...

Müde Nullnummer in Frankfurt  

Nach Platzverweis: BVB dreht Spiel gegen 1899

29.02.2016, 13:37 Uhr | t-online.de

BVB dreht Spiel gegen 1899 - Remis bei Frankfurt - Schalke. Pierre-Emerick Aubameyang (re.) jubelt mit Henrich Mchitarjan über den Sieg des BVB. (Quelle: dpa)

Pierre-Emerick Aubameyang (re.) jubelt mit Henrich Mchitarjan über den Sieg des BVB. (Quelle: dpa)

Borussia Dortmund hat ein eigentlich schon verloren geglaubtes Spiel gegen den Abstiegskandidaten 1899 Hoffenheim gedreht und mit 3:1 (0:1) gewonnen. Spannungsarme Magerkost boten zum Abschluss des 23. Spieltages hingegen Eintracht Frankfurt und der FC Schalke 04 bei einem torlosen Unentschieden. Mainz 05 gewann mit 3:1 (2:0) gegen Bayern Leverkusen und verdrängte die Werkself vom fünften Tabellenplatz. Der FC Augsburg und Borussia Mönchengladbach trennten sich 2:2 (0:1)-Unentschieden.

Beim Gastspiel des Tabellenvorletzten 1899 Hoffenheim in Dortmund  vollendete Nationalspieler Sebastian Rudy in der 25. Minute nach einer schwarz-gelben Fehlerkette einen Angriff der Gäste zur 1:0-Pausenführung.

Doch in der 58. Minute sah ausgerechnet Geburtstagskind Rudy nach einem groben Foul an Aubameyang die Rote Karte und leitete damit die Wende ein. Henrich Mchitarjan sorgte mit dem 1:1 zehn Minuten vor Schluss für den Ausgleich. Adrian Ramos köpfte weitere fünf Minuten später zum umjubelten 2:1 ein. Pierre-Emerick Aubameyang stellte in der Nachspielzeit mit seinem 22. Saisontreffer den 3:1-Endstand her und besiegelte im dritten Spiel die erste Hoffenheimer Niederlage unter dem neuen Trainer Julian Nagelsmann.

Magerkost in Frankfurt

Danach trennten sich in einer an Höhepunkt armen Partie Frankfurt und Schalke 0:0. Die größe Chance der Partie hatte nach einer Stunde Eintracht-Torjäger Alex Meier, der freistehend aufs Gäste-Tor köpfte. Doch Ex-Eintracht-Keeper Ralf Fährmann kratzte den Ball noch von der Linie. Beide Teams lieferten fußballerische Magerkost und beendeten den zuvor durchaus torreichen Spieltag ohne Treffer.

Malli beendet Torflaute

Bei der Partie Mainz gegen Bayer Leverkusen, dessen gesperrter Trainer Roger Schmidt das Spiel von der Tribüne aus verfolgte, sorgte Yunus Malli nach 14. Minuten für die Führung der Gastgeber und beendete gleichzeitig seine eigene Torflaute mit acht Partien ohne Treffer. Jhon Cordoba (32.) erhöhte mit einem Distanzschuss noch vor der Pause auf 2:0 - Bayer-Keeper Bernd Leno sah dabei nicht allzu gut aus.

Nach dem Seitenwechsel baute Malli per Handelfmeter (58.) die Führung der Rheinhessen nochmals aus. Javier Hernandez (65.) konnte für die Werkself mit dem 1:3 lediglich Ergebniskosmetik betreiben.

Torreiches Spiel endet Remis

Zuvor trennten sich der FC Augsburg und Borussia Mönchengladbach nach einer furiosen zweiten Halbzeit mit 2:2 (0:1)-Unentschieden. Raffael brachte die Gäste vom Niederrhein nach Vorarbeit von Ibrahima Traoré in der 33. Minute mit einem Linksschuss vom linken Fünfereck in Führung - gleichzeitig der Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel ging es dann Schlag auf Schlag. Fünf Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, da glich FCA-Winter-Neuzugang Alfred Finnbogason mit seinem ersten Bundesliga-Treffer zum 1:1 aus. Nur drei Minuten später erhöhte Caiuby auf 2:1 für die Elf von FCA-Trainer Markus Weinziel.

Johnson stellt Endstand her - Herrmann feiert Comeback

Lange Bestand hatte die Führung jedoch nicht, denn Gladbachs US-Nationalspieler Fabian Johnson stellte nur zwei Minuten später den Endstand her. Bei den Gästen feierte fünf Monaten nach seinem Kreuzbandriss der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Patrick Herrmann sein Comeback.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018