Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Doping >

Olympiasieger Nils Schumann fordert Freigabe von Dopingmitteln

Warnhinweise wie bei Zigaretten  

Olympiasieger Nils Schumann fordert Freigabe von Dopingmitteln

09.03.2016, 10:23 Uhr | dpa

Olympiasieger Nils Schumann fordert Freigabe von Dopingmitteln . Nils Schumann hat dem Leistungssport seit einigen Jahren den Rücken gekehrt. (Quelle: imago images/STAR MEDIA)

Nils Schumann hat dem Leistungssport seit einigen Jahren den Rücken gekehrt. (Quelle: STAR MEDIA/imago images)

Eindeutige Forderung: Olympiasieger Nils Schumann hat sich für die Freigabe von Dopingmitteln ausgesprochen. "Ich bin ganz klar gegen Doping! Aber ich sage auch: Wenn ich etwas nicht kontrollieren kann, dann sollte ich es auch nicht kriminalisieren", sagte der ehemalige 800-Meter-Läufer, der bei den Spielen 2000 in Sidney sensationell Gold holte.

"Wenn in Deutschland laut Studie zwei Millionen Fitnessstudio-Besucher zu Dopingmitteln greifen, dann ist das ein Massenphänomen", sagte 37-Jährige weiter.

"Bei staatlich überprüften Herstellern kaufen"

Wenn man Doping legalisiere, "kann man zumindest dafür sorgen, dass die Leute wissen, was genau sie da überhaupt konsumieren", so Schumann, der seine Leistungssport-Karriere 2009 beendet hatte: "Statt bei dubiosen Internet-Anbietern können sie dann bei staatlich überprüften Herstellern kaufen, die ihre Produkte ähnlich wie heute schon Zigaretten mit deutlichen Warnhinweisen versehen."

Auch in seinem gerade erschienenen Buch "Lebenstempo - in Alltag und Sport den eigenen Rhythmus finden" vertritt der heutige Geschäftsführer einer Fitness-Firma diese provokante These: "Wenn wir wirklich klare Verhältnisse wollen, dann bleibt uns nur die Freigabe aller leistungssteigernden Mittel."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal