Sie sind hier: Home > Sport >

Hertha BSC Berlin patzt gegen Schlusslicht Hannover 96

...

Spielbericht  

Schlusslicht Hannover entführt Punkt aus Berlin

09.04.2016, 08:12 Uhr | t-online.de, dpa

Hertha BSC Berlin patzt gegen Schlusslicht Hannover 96. Herthas Mitchell Weiser (re.) wird von Hannovers Manuel Schmiedebach bedrängt. (Quelle: dpa)

Herthas Mitchell Weiser (re.) wird von Hannovers Manuel Schmiedebach bedrängt. (Quelle: dpa)

Kaum mehr Hoffnung, aber immerhin ein Achtungserfolg: Hannover 96 hat im fast aussichtslosen Abstiegskampf der Bundesliga eine erneute Niederlage verhindert. Zum Auftakt des 29. Spieltags erkämpfte der Tabellenletzte ein 2:2 (1:1) beim Liga-Dritten Hertha BSC.

Beim Debüt von Trainer Daniel Stendel erzielten ausgerechnet die unter Ex-Coach Thomas Schaaf verschmähten Artur Sobiech (18. Minute) und Manuel Schmiedebach (58.) die 96er-Tore.

Nach zehn Niederlagen in elf Rückrundenspielen holte Hannover so zumindest mal wieder einen Punkt, wird aber bei noch fünf Partien trotzdem noch mindestens zehn Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz haben. Im ersten Spiel nach der kurzen wie glücklosen Ära Schaaf war aber zumindest ein Leistungsanstieg unübersehbar.

Hertha nicht königsklassenreif

Hertha war vor 45.229 Zuschauern im Berliner Olympiastadion durch Vedad Ibisevic (3.) früh in Führung gegangen und schaffte durch Salomon Kalou (72.) noch den Ausgleich.

Seine Ambitionen auf einen Startplatz in der Champions League bestätigte das Team von Trainer Pal Dardai aber erneut nicht. Die Konkurrenz aus Mönchengladbach und Leverkusen könnte am Wochenende bis auf einen Punkt heranrücken.

Stendel wechselt halbes Team aus

Dardai - in Freitagabendspielen weiter ungeschlagen - beließ es nach der 0:5-Klatsche in Gladbach bei zwei personellen Änderungen. Sebastian Langkamp und Peter Pekarik spielten anstelle von Fabian Lustenberger und Vladimir Darida.

Stendel tauschte mehr als die halbe 96-Elf aus. Gleich sechs neue Akteure standen in der Startformation, darunter der 20 Jahre alte Bundesliga-Debütant Noah-Joel Sarenren-Bazee und zuletzt nicht berücksichtigte erfahrene Akteure wie Sobiech und Schmiedebach.

Sobiech kontert Blitztor von Ibisevic

Der "Bock", den Neu-Coach Stendel auf die Bundesliga spürte, drohte schnell vorüber zu sein. In der dritten Minute schoss Ibisevic nach einem schnellen Angriff und einer Flanke von Marvin Plattenhardt zur Berliner Führung ein.

Hannovers Manko der vergangenen Wochen war: Nach einem Gegentor gingen die Köpfe runter. Das war diesmal anders. Uffe Bech zwang Hertha-Keeper Rune Jarstein (6.) zu einer Glanztat. Sekunden später traf Schmiedbach den Pfosten.

Hannover wollte nicht aufgeben - und belohnte sich mit dem Ausgleich. Nach Schmiedbachs Hackentrick legte Hiroshi Kiyotake für Sobiech auf, der zu seinem ersten Rückrundentor einschoss.

Kalou ist mit Gelb noch gut bedient

Die Hertha wurde ihren gestiegenen Ansprüchen nicht gerecht. Tolga Cigerci (22.) schoss den ohnehin im Abseits stehenden Niklas Stark an. Mehr Offensivaktionen gab es nicht. Topstürmer Kalou (40.), im Hinspiel beim 3:1 noch dreifacher Torschütze, leistete sich ein übles Foul an Alexander Milosevic. Gelb von Schiedsrichter Benjamin Brand war eine eher milde Strafe.

Auch in der zweiten Halbzeit fehlte den Berlinern der Esprit und das Glück der bislang erfolgreichen Spielzeit. 96 war leidenschaftlicher und ging durch Schmiedebachs Flachschuss sogar verdient in Führung. Erst jetzt wurde die Hertha aktiver - Kalou verstolperte zunächst die Hereingabe des gerade eingewechselten Julian Schieber, brachte den Ball aber doch noch zum Ausgleich über die Linie.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018