Sie sind hier: Home > Sport >

2. Liga: Nürnberg patzt gegen KSC - St. Pauli schlägt Bochum

...

St. Pauli schlägt Bochum  

1. FC Nürnberg patzt erneut im Aufstiegsrennen

16.04.2016, 15:44 Uhr | t-online.de, sid

2. Liga: Nürnberg patzt gegen KSC - St. Pauli schlägt Bochum. Kopfballduell zwischen Dominic Peitz (re.) vom Karlsruher SC und Niclas Füllkrug vom 1. FC Nürnberg. (Quelle: dpa)

Kopfballduell zwischen Dominic Peitz (re.) vom Karlsruher SC und Niclas Füllkrug vom 1. FC Nürnberg. (Quelle: dpa)

Der 1. FC Nürnberg tritt im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga weiter auf der Stelle. Eine Woche nach der Heimpleite gegen den MSV Duisburg (1:2) mussten sich die Franken am 30. Spieltag auch beim Karlsruher SC mit 1:2 (1:1) geschlagen geben.

Den Führungstreffer der Gäste durch Sebastian Kerk (3. Minute) glich Jonas Meffert (43.) kurz vor der Halbzeitpause aus, ehe Manuel Torres (86.) die Partie zugunsten der Gastgeber drehte. Nürnberg bleibt mit 56 Punkten Tabellendritter und hat weiterhin sechs Punkte Rückstand auf Aufstiegs-Konkurrent  RB Leipzig, der am Vortag gegen den SV Sandhausen verlor. Der KSC rangiert mit 42 Punkten auf Platz sechs.

Im zweiten Samstagsspiel setzte sich der FC St. Pauli mit 2:0 (0:0) gegen den VfL Bochum durch. Fafa Picault (52., 66.) erzielte vor 29.500 Zuschauern beide Treffer. Der Kiez-Klub schiebt sich durch den 14. Saisonsieg mit nun 49 Punkten auf Rang vier, Bochum (47 Punkte) rutscht auf Tabellenplatz fünf ab.

Nürnberg erwischt Traumstart

Vor 17.900 Zuschauern legte Nürnberg im Karlsruher Wildparkstadion einen Traumstart hin und ging früh in Führung. Nach einem Freistoß von der linken Seite erzielte Kerk das 1:0 für die Gäste, der Karlsruher Bjarne Thoelke fälschte unglücklich ab. Die Nürnberger konnten dann beim Ausgleich einen Freistoß von Enrico Valentini nicht klären, legten den Ball unglücklich vor die Füße von Meffert, der ihn vom Sechzehnmeterraum an den rechten Innenpfosten und schließlich ins Tor schoss.

Nach dem Seitenwechsel verlagerte die Elf von Markus Kauczinski das Spiel in die gegnerische Hälfte und kam immer wieder zu gefährlichen Offensivaktionen. Nürnberg ließ derweil die guten Ansätze der ersten Halbzeit vermissen und blieb weitgehend harmlos.

St. Pauli gewinnt Verfolgerduell

In Hamburg sahen die 29.546 Zuschauer im ausverkauften Millerntor-Stadion eine teils hochklassige Partie, in der beide Teams ohne großes Abtasten von Anfang an den Abschluss suchten. Bochum erspielte sich durch schnelles Kurzpassspiel eine Vielzahl an Chancen, doch alleine Simon Terodde vergab dreimal aus aussichtsreicher Position. Gleiches galt für die St. Paulianer auf der Gegenseite, die sich lauffreudig und zweikampfstark präsentierten.

Die Führung für die Hausherren fiel aus einem Abwehrfehler der Bochumer - Picault stand am Fünfmeterraum völlig frei. Danach rückten die Gäste noch weiter nach vorne, standen mit der Viererkette teils an der Mittellinie. Das 2:0 fiel folgerichtig nach einem Konter.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018