Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Ruderer Marcel Hacker beendet seine Karriere

Karriereende mit 39 Jahren  

Deutschlands Ruder-Ass Hacker macht Schluss

23.08.2016, 21:16 Uhr | sid

 Ruderer Marcel Hacker beendet seine Karriere. Marcel Hacker im Doppel-Zweier bei der Ruder-EM2016 in Brandenburg an der Havel. (Quelle: imago images/Laci Perenyi)

Marcel Hacker im Doppel-Zweier bei der Ruder-EM2016 in Brandenburg an der Havel. (Quelle: Laci Perenyi/imago images)

Der ehemalige Ruder-Weltmeister Marcel Hacker hat seine Karriere beendet. "Es ist Zeit für einen Generationswechsel", sagte der 39-Jährige bei einem Termin in seiner Heimat Magdeburg: "Ich hatte eine geile Zeit."

Bei seinen fünften Olympischen Spielen in Rio de Janeiro hatte der Einer-Weltmeister von 2002 noch einmal versucht, seiner Bronzemedaille von 2000 in Sydney eine weitere hinzuzufügen.

"Ich bin völlig im Reinen mit mir"

Mit seinem Partner Stephan Krüger verpasste er allerdings das Doppelzweier-Finale. "Ich bin völlig im Reinen mit mir und stolz auf die Leistung, die ich über 25 Jahre erbracht habe", sagte er nun laut eines Berichts der Magdeburger "Volksstimme".

Er wolle künftig als Trainer in Magdeburg arbeiten. Die entsprechende Lizenz besitzt Hacker bereits.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal