Sie sind hier: Home > Sport >

Aubameyang fordert Robert Lewandowski zum Torschützen-Duell

"Ich bin bereit"  

Verbal-Duell: Aubameyang fordert Lewandowski

28.08.2016, 13:53 Uhr | dpa

Aubameyang fordert Robert Lewandowski zum Torschützen-Duell. Torjäger unter sich: Pierre Emerick Aubameyang (li.) und Robert Lewandowski beim Supercup. (Quelle: imago images/ActionPictures)

Torjäger unter sich: Pierre Emerick Aubameyang (li.) und Robert Lewandowski beim Supercup. (Quelle: ActionPictures/imago images)

Auf dem Rasen haben die Toptorjäger bereits ihr Wettschießen begonnen, und via Twitter liefern sich Pierre-Emerick Aubameyang und Robert Lewandowski ein amüsantes Verbal-Duell.

Dem Doppelpack gegen Mainz ließ der BVB-Star die Kampfansage an Lewandowski folgen, der am Freitag beim 6:0 der Bayern gegen Bremen bereits dreimal getroffen hatte.

"Ich fühle mich sehr gut. Ich bin bereit, mir ein Rennen um die Torjägerkanone mit Robert Lewandowski zu liefern", sagte Aubameyang, der seine eigene Bestmarke in dieser Spielzeit übertreffen will. Dass er mit 25 Toren in der Vorsaison Bayerns Profi Lewandowski (30) den Vortritt lassen musste, wurmt den Dortmunder Angreifer noch immer.

Aubameyang legt nach

Drei Tore im DFB-Pokal, drei Tore zum Ligastart - Lewandowski lief gleich zu Saisonbeginn wieder richtig heiß. "Geil" fand der Pole den Knallstart des Meisters im Eröffnungsspiel und erntete bereits kurz danach am Freitagabend ein Lob des Dortmunder Konkurrenten "Wow, das Rennen ist gestartet. Hat-trick", schrieb der Gabuner auf Twitter. Einen Tag später ließ er auf dem Rasen Taten folgen.

Der verbale Konter des Bayern-Stürmers nach Aubameynags Doppelpack am Samstag ließ nicht lange auf sich warten. "Lewandowski vs. Aubameyang 3:2! ;)", antwortete der 28 Jahre alte Pole, der sogar die 40-Treffer-Bestmarke von Gerd Müller aus der Saison 1971/72 erreichen könnte. "Ich bin nicht überrascht. Er ist ein fantastischer Stürmer", lobte Trainer Carlo Ancelotti den Traumstart des Torjägers.

Hummels "mischt sich ein"

Sogar der von Dortmund nach München gewechselte Nationalspieler Mats Hummels mischte sich augenzwinkernd in den amüsanten Schlagabtausch der europäischen Topstürmer ein und schrieb: "Bisschen enttäuscht, dass ich in dem Wettbewerb vergessen wurde."

Aubameyang hat sich vorgenommen, seinen Torrekord zu übertrumpfen. "In dieser Saison werde ich versuchen, diese Marke noch einmal zu knacken", sagte der 27-Jährige.

Aubameyang: "Überhaupt nicht bange"

Dass Top-Vorbereiter Henrich Mchitarjan den BVB verlassen hat, trübt Aubameyangs Erwartungen nicht. "Wenn man sieht, was wir an Qualität dazugewonnen haben, ist mir überhaupt nicht bange."

Gegen Mainz profitierte Aubameyang, der wie Lewandowski einmal vom Elfmeterpunkt traf, vor allem von der guten Zuarbeit von Weltmeister André Schürrle.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal