Sie sind hier: Home > Sport >

Nach BVB-Pleite gegen RB Leipzig: Thomas Tuchel ist sauer

Sonderlob für Mario Götze  

Tuchel sauer: "Haben unnötige Fehler gemacht"

11.09.2016, 09:45 Uhr | t-online.de

Nach BVB-Pleite gegen RB Leipzig: Thomas Tuchel ist sauer. Dortmunds Trainer Thomas Tuchel hadert mit der Leistung seiner Elf. (Quelle: imago images/Team 2)

Dortmunds Trainer Thomas Tuchel hadert mit der Leistung seiner Elf. (Quelle: Team 2/imago images)

Dicke Luft bei Borussia Dortmund: Nach der 0:1 (0:0)-Pleite bei Aufsteiger RB Leipzig fand BVB-Trainer Thomas Tuchel deutliche Worte für die Leistung seiner Mannschaft.

"Wir haben immer wieder unnötige Fehler gehabt, viele technische Fehler gemacht", analysierte der 43-Jährige.

"Präzision hat gefehlt"

Insbesondere die Offensivleistung seiner Elf missfiel dem ehrgeizigen Coach. "Im Abschluss hat uns die Präzision gefehlt", sagte Tuchel: "Das war ein ganz klares Manko."

Ein Lob hatte Tuchel indes für Mario Götze übrig, der nach seiner Rückkehr nach Dortmund erstmals in der Startelf stand: "Er hat eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. Danach war es schwer und intensiv für Mario."

Götze: "Haben heute nichts zu lachen"

Götze selbst, der nach 71 Minuten gegen Raphael Guerreiro ausgewechselt wurde, haderte mit der überraschenden Niederlage beim Bundesliga-Neuling. "Wir wollten drei Punkten holen, das haben wir nicht geschafft. Damit kann ich nicht zufrieden sein. Wir haben heute nichts zu lachen", bilanzierte der WM-Held.

Rangnick: "Das Dach fliegt weg"

Auf Leipziger Seite herrschte indes Riesenjubel nach dem späten Siegtreffer von Naby Keita in der 89. Minute. "Man hatte beim Tor das Gefühl, das Dach fliegt weg. Das ist großartig für die Stadt, für den Klub, einfach fantastisch", freute sich Sportdirektor Ralf Rangnick.

Trainer Ralph Hasenhüttl erlaubte sich auf der Pressekonferenz sogar noch eine kleine Spitze gegen seinen Kollegen Tuchel. "Unterm Strich hatten wir mehr Chancen und waren nach vorne die Mannschaft, die einen klareren Plan hatte", sagte der Österreicher: "Das war heute das Spiel, das wir uns alle gewünscht haben."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal