Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Darts-WM 2017 in London startet: Super Mario, Bier und Spitzensport

Siegeszug auch in Deutschland  

Super Mario, Bier und Spitzensport: Darts-WM startet

14.12.2016, 08:58 Uhr | dpa, sid

Darts-WM 2017 in London startet: Super Mario, Bier und Spitzensport. Gary Anderson geht als Titelverteidiger in die diesjährige WM.  (Quelle: imago images/BPI)

Gary Anderson geht als Titelverteidiger in die diesjährige WM. (Quelle: BPI/imago images)

Wenn im Publikum Super Mario mit einem vollen Bierbecher und bester Laune auf einen Teletubby trifft, wissen die Fans der Darts-Szene, was das zu bedeuten hat: Es ist wieder Zeit für die Weltmeisterschaft.

Angesichts der enormen Begeisterung und der Entwicklung der vergangenen Jahre staunt auch Max Hopp über seine Sportart. "Manchmal bin ich selbst überrascht davon, wie weit Darts es in Deutschland schon gebracht hat", sagt der 20-Jährige vor dem WM-Auftakt am Donnerstag (das Finale findet am 2. Januar statt).

Hopp ist bereits zum fünften Mal dabei. Er trifft am 22. Dezember in der ersten Runde auf Vincent van der Voort (Niederlande). 

Phil Taylor gelingt das schier Unmögliche. (Screenshot: Perform/ePlayer) (Quelle: (Screenshot: Perform/ePlayer))
Historisch! Phil Taylors doppelter 9-Darter

Im Mai 2010 schrieb "The Power" in den Premier League Finals Geschichte.

Phil Taylor gelingt das schier Unmögliche. (Screenshot: Perform/ePlayer)


2500 Zuschauer bei der WM im Londoner Alexandra Palace? Eine solche Kulisse ist für Hopp und seine Kollegen längst keine Seltenheit mehr. "Wenn du auf der European Tour auf einmal 3000 Zuschauer in der Halle hast, ist das schon gigantisch. Vor zehn Jahren wäre wohl jeder für verrückt erklärt worden, der das vorausgesagt hätte", sagt der Profi.

Zwei Millionen TV-Zuschauer in Deutschland beim Finale

Auch im Fernsehen rückt der Darts-Sport immer mehr auf die große Bildfläche. Der TV-Sender Sport1 berichtet bereits zum 13. Mal von der WM und durfte sich zuletzt über Rekordquoten freuen. Knapp zwei Millionen Zuschauer sahen Anfang dieses Jahres das WM-Finale zwischen dem Schotten Gary Anderson und seinem englischen Rivalen Adrian Lewis

Der Sender musste danach gar darum kämpfen, die Rechte zu behalten und Darts weiter im Free-TV präsentieren zu können - es gelang mit einer Verlängerung bis 2019.

Selbst bei kleineren Turnieren erzielen Darts-Übertragungen auf Sport1 zum Teil bessere Quoten als Handball-, Basketball- oder Eishockeyspiele. Auch in diesem Jahr berichtet Sport1 wieder über 90 Stunden live.

"Aus der Randerscheinung Darts ist eine Sportart geworden, die schon lange nicht mehr nur in Großbritannien bekannt ist, sondern weltweit eine riesige Fangemeinde begeistert - auch im deutschsprachigen Raum", sagt Sport1-Geschäftsführer Olaf Schröder. Die immer besser werdenden Quoten erzielt der Sender, obwohl den Deutschen in dieser Sportart der erhoffte Durchbruch bislang nicht gelungen ist.

Äußerst günstiger Zeitpunkt

Die Gründe für den Hype um das Event im Norden Londons liegen auf der Hand. Die Darts-WM findet zu einem äußerst günstigen Zeitpunkt statt, um die Weihnachtsfeiertage pausieren die meisten anderen Sportarten.

Zudem wird der sportliche Wettkampf als eine große Party inszeniert. Die Fans im Alexandra Palace singen, schreien und grölen, sie kommen verkleidet und gehen betrunken. Deutsche und Niederländer besuchen besonders gerne den "Ally Pally", wenn auf der Bühne gespielt und auf der Tribüne gefeiert wird.

Viel weniger als in anderen Sportarten werden die Superstars wie Michael van Gerwen (Niederlande) oder der englische Rekordweltmeister Phil Taylor mit ihren Stärken und Schwächen in Verbindung gebracht. Man erkennt sie stattdessen an ihrer Frisur, ihrer Einlaufmusik oder ihrer Show, die sie vor einem Match oft aufführen. "Schaut euch die Fans an. Es ist großartig, sie machen einfach eine einzige Party", sagt Titelverteidiger Anderson.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal