Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Last-Minute-Treffer rettet Bayern in Berlin

...

Freiburg ärgert den HSV  

Last-Minute-Treffer rettet Bayern in Berlin

18.02.2017, 17:28 Uhr | t-online.de

Bundesliga: Last-Minute-Treffer rettet Bayern in Berlin. Last-Minute-Jubel: Robert Lewandowski (Mitte) sicherte dem FC Bayern im letzten Moment noch ein Remis in Berlin. (Quelle: Reuters)

Last-Minute-Jubel: Robert Lewandowski (Mitte) sicherte dem FC Bayern im letzten Moment noch ein Remis in Berlin. (Quelle: Reuters)

Durch einen Last-Minute-Treffer von Robert Lewandowski hat Bayern München am 21. Bundesliga-Spieltag bei Hertha BSC die zweite Saisonniederlage gerade so noch abgewendet. Borussia Dortmund konnte eine Woche nach der peinlichen Niederlage in Darmstadt Wiedergutmachung betreiben.

Mit der letzten Aktion des Spiels sicherte Lewandowski mit seinem Treffer zum 1:1 (0:1) dem Rekordmeister einen schmeichelhaften Punkt in der Hauptstadt. Vedad Ibisevic hatte die Berliner in der 21. Minute in Führung gebracht.

Auch ohne Zuschauer auf der Südtribüne siegten die Dortmunder mit 3:0 (1:0) gegen den VfL Wolfsburg und kletterten damit auf den dritten Tabellenplatz, den vor dem Spieltag Eintracht Frankfurt inne hatte.

HSV führt zweimal, Freiburg gleicht zweimal aus

Nach zuletzt zwei Liga-Siegen in Serie musste sich der Hamburger SV diesmal mit einem 2:2 (1:1)-Remis benügen. Zwar ging der HSV gegen den SC Freiburg zweimal in Führung. Doch die Breisgauer ärgerten die Hanseaten, glichen zweimal wieder aus. Kurz vor Schluss rettete SCF-Torwart Alexander Schwolow seinem Team mit einem gehaltenen Foulelfmeter den verdienten Punkt.

Eintracht Frankfurt unterlag zu Hause dem FC Ingolstadt mit 0:2 (0:1). Eintracht-Verteidiger David Abraham sah bereits in der 34. Minute wegen groben Foulspiels die Rote Karte. Zu allem Überfluss scheiterte Makato Hasebe mit einem Foulelfmeter samt Nachschuss am Ingolstädter Torhüter Martin Hansen und der Latte.

Neuer Tabellenvierter ist nun 1899 Hoffenheim, das mit 2:0 (0:0) gegen den SV Darmstadt 98 gewann und den kurzen Höhenflug der Südhessen stoppte. Drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg ergatterte indes Werder Bremen durch einen 2:0 (2:0)-Sieg beim FSV Mainz 05.

Bellarabi mit Jubiläumstreffer

Im Freitagspiel gewann Bayer Leverkusen mit 3:1 (2:0) beim FC Augsburg. Bayer-Angreifer Karim Bellarabi gelang bei seinem Treffer zum 1:0 das 50.000 Tor der Bundesliga-Geschichte.

Am Sonntag stehen dann noch die Partien Borussia Mönchengladbach gegen RB Leipzig (ab 15.15 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) und 1. FC Köln gegen Schalke 04 (ab 17.15 Uhr im Live-Ticker bei t-online) auf dem Programm.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Eindrucksvoller Filmgenuss: Fernseher von Top-Marken
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018