Sie sind hier: Home > Sport >

Hennings schießt Fortuna überraschend an die Spitze

Zweite Liga: Sonntagsspiele  

Hennings schießt Fortuna überraschend an die Spitze

27.08.2017, 15:40 Uhr | flo, dpa, sid

Hennings schießt Fortuna überraschend an die Spitze. Rouwen Hennings erzielte nach seiner Einwechslung das 2:1. (Quelle: imago images/Jan Hübner)

Rouwen Hennings erzielte nach seiner Einwechslung das 2:1. (Quelle: Jan Hübner/imago images)

Fortuna Düsseldorf ist völlig überraschend neuer Tabellenführer der zweiten Liga. Bochum hat ein verrücktes Spiel gegen Dresden gedreht und Union noch eine Heimpleite verhindert. Die Sonntagsspiele.

Hennings und Bebou treffen für Fortuna

Joker Rouwen Hennings hat Fortuna Düsseldorf an die Tabellenspitze geschossen. Einen Tag vor seinem 30. Geburtstag traf der Stürmer am Sonntag in der 90. Minute zum 2:1 beim SV Sandhausen und sorgte für die erste Liga-Niederlage der Gastgeber. Mit zehn Punkten stehen die Düsseldorfer dank der mehr geschossenen Tore vor den punktgleichen Teams aus Darmstadt und Bielefeld auf Rang eins.

Vor 6769 Zuschauern im BWT-Stadion am Hardtwald war Sandhausen durch Lucas Höler verdient in Führung gegangen (22. Minute). In der 51. Minute erzielte Ihlas Bebou den Ausgleich, ehe Hennings der Siegtreffer gelang.

Erster Sieg für Bochum

Der VfL Bochum hat den ersten Saisonsieg geschafft. Der Revierklub bezwang Dynamo Dresden mit 3:2 (2:1). Der Siegtreffer gelang Lukas Hinterseer in der 88. Minute. Vor 14.808 Zuschauern im Ruhrstadion brachte Philip Heise (11.) die Gäste zunächst in Führung, ehe VfL-Kapitän Felix Bastians mit zwei Toren (16. und 27./Foulelfmeter) die Partie drehte.

Doch in der Schlussphase gelang den Sachsen durch Aias Aosman (77.) noch der Ausgleich, ehe Bochums Stürmer Hinterseer dem neuen Trainers Ismail Atalan den erstern Dreier in der zweiten Liga bescherte.

Union rettet Punkt, Uchida fehlt noch

Arminia Bielefeld hat die Tabellenführung verloren, bleibt aber eines der Überraschungsteams. Die Mannschaft von Trainer Jeff Saibene erkämpfte sich im Spitzenspiel beim Favoriten Union Berlin ein glückliches 1:1 (0:0) und ist nach dem vierten Saisonspiel bei bisher drei Siegen weiter ungeschlagen. Auch die Berliner haben noch nicht verloren, für das ambitionierte Team von Jens Keller war es aber das zweite Remis in Folge.

Andreas Voglsammer gelang in der 46. Minute an der Alten Försterei die Führung für die Arminia und ein Blitzstart in die zweite Hälfte. Marcel Hartel glich für die nach dem Wechsel klar überlegenen Eisernen aber verdient aus (55.). Vor der Pause hatten die Berliner, bei denen Zugang Atsuto Uchida noch auf der Bank saß, mehr vom Spiel. In der Offensive fehlte aber die Entschlossenheit.

Anzeige: Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal