Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Rugby: Deutsches Rugby-Nationalteam streikt vor Länderspiel

Rugby  

Deutsches Rugby-Nationalteam streikt vor Länderspiel

22.11.2017, 19:18 Uhr | dpa

Rugby: Deutsches Rugby-Nationalteam streikt vor Länderspiel. Nach den Tests gegen Brasilien und USA wollen Rugby-Nationalspieler aus Protest nicht im dritten Spiel der Länderspielserie gegen Chile antreten.

Nach den Tests gegen Brasilien und USA wollen Rugby-Nationalspieler aus Protest nicht im dritten Spiel der Länderspielserie gegen Chile antreten. Foto: Jürgen Keßler. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Fast die ganze deutsche 15er Rugby-Nationalmannschaft streikt und will nicht zum Länderspiel gegen Chile am Samstag in Offenbach antreten. Grund sind Auseinandersetzungen mit der Führung des Deutschen Rugby-Verbandes (DRV).

Zudem hat die Wild Rugby Academy, bei der die meisten Spieler und der Auswahltrainer beruflich tätig sind, ihren Angestellten untersagt, bei dem Länderspiel mitzuwirken. Die Mannschaft beklagt eine unzureichende Wertschätzung im Verband, fehlende Kommunikation und ein gestörtes Vertrauensverhältnis zur Führungsspitze.

"Aufseiten des DRV herrscht völliges Unverständnis über diesen Schritt der Nationalspieler. Diese Entscheidung drei Tage vor einem Länderspiel ist aus unserer Sicht nicht akzeptabel. Aus unserer Sicht ist auch die Begründung nicht nachvollziehbar, weil an vielen Stellen einfach falsch", sagte DRV-Präsident Klaus Blank.

Das erste Duell mit den Südamerikanern soll dennoch stattfinden. Die Mannschaft rekrutiert sich nunmehr aus einem großen Teil des 7er-Nationalteams, sowie aus Spielern, die bereits zum erweiterten Kader gehörten. Einige erfahrene Bundesliga-Akteure und junge Spieler ergänzen das Aufgebot. Sportdirektor Manuel Wilhelm: "Die Spieler freuen sich auf die Chance, Deutschland international vertreten zu dürfen, und die Jungs werden mit Sicherheit ihr Bestes geben."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Neuheiten von Top-Marken wie JETTE, DIESEL u.v.m.
jetzt entdecken auf christ.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018