Sie sind hier: Home > Sport >

2. Liga: FC Nürnberg verdrängt Fortuna Düsseldorf von Platz zwei – Kiel Erster

Sieg gegen Düsseldorf  

Nürnberg macht Kiel zum Herbstmeister

11.12.2017, 23:27 Uhr | sid

2. Liga: FC Nürnberg verdrängt Fortuna Düsseldorf von Platz zwei – Kiel Erster. Sieg im Spitzenspiel: Durch das 2:0 in Düsseldorf schiebt sich Nürnberg auf den zweiten Platz. (Quelle: dpa/Marius Becker)

Sieg im Spitzenspiel: Durch das 2:0 in Düsseldorf schiebt sich Nürnberg auf den zweiten Platz. (Quelle: Marius Becker/dpa)

Fortuna Düsseldorf hat die große Chance auf die Herbstmeisterschaft in der 2. Bundesliga vergeben und Aufsteiger Holstein Kiel zu diesem inoffiziellen Titel verholfen.

Einen Tag nach dem 64. Geburtstag ihres Trainers Friedhelm Funkel unterlag Fortuna Düsseldorf im Spitzenspiel 0:2 (0:0) gegen den 1. FC Nürnberg und fiel durch ihre zweite Heimniederlage in dieser Saison auf Platz drei zurück.

Tobias Werner (67.) per Volleyschuss und Georg Margreitter (77.) per Kopf schossen den Club auf Aufstiegsplatz zwei. Während die Gäste zum dritten Mal hintereinander gewinnen konnten, blieben die Rheinländer zum sechsten Mal in Folge in der Liga ohne einen Dreier.

Fortuna verpasst Führung

Vor 22.248 Zuschauern suchten beide Mannschaften von Beginn an ihr Heil in der Offensive. Die erste gute Möglichkeit hatten die Gastgeber in der elften Minute durch Nico Gießelmann. Nach einer weiteren Chance durch Lukas Schmitz hatte in der 26. Minute Benito Raman für Fortuna die Führung auf dem Fuß.

Der Club blieb bei Kontern aber stets gefährlich, vor allem der schnelle Kameruner Edgar Salli stellte die Düsseldorfer Hintermannschaft das ein ums andere Mal vor Probleme. Klare Chancen konnten die Franken aber vor der Pause nicht verbuchen. Top-Torjäger Mikael Ishak konnte sich nicht in Szene setzen.

Bredlow hält umstrittenen Elfmeter

Nach dem Seitenwechsel agierte Nürnberg zielstrebiger und hätte durch Salli bereits in der 61. Minute zum Torerfolg kommen müssen. Kurz darauf traf FCN-Kapitän Hanno Behrens für die nun klar besseren Gäste nur den Pfosten, ehe Werner und Margreitter den sechsten Auswärtssieg der Nürnberger perfekt machten. In der 89. Minute scheiterte Düsseldorfs Emir Kujovic mit einem fragwürdigen Foulelfmeter an Club-Torhüter Fabian Bredlow.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018